AA

Thomas Tuchel kritisiert die UEFA: "... als wäre eine Bierdose an den Bus geflogen"

Sichtlich mitgenommen: BVB-Coach Thomas Tuchel.
Sichtlich mitgenommen: BVB-Coach Thomas Tuchel. ©APA
Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel und Torhüter Roman Bürki haben die Europäische Fußball-Union (UEFA) wegen der Neuansetzung des Champions-League-Viertelfinals gegen AS Monaco keine 24 Stunden nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus des BVB auch nach dem Abpfiff scharf kritisiert.
Islamist festgenommen
Vorarlberger in Dortmund
Explosion am BVB-Bus
AS-Fans solidarisieren sich

“Die Termine werden vorgegeben und wir haben zu funktionieren. Wir hatten das Gefühl, dass wir behandelt werden, als wäre eine Bierdose an unseren Bus geflogen”, sagte Tuchel nach der 2:3 (0:2)-Niederlage gegen den französischen Tabellenführer.

Video: Thomas Tuchel kritisiert die UEFA

Tuchel: “Ein Gefühl der Ohnmacht”

Tuchel bemängelte zudem, dass man “in die Entscheidung überhaupt nicht eingebunden” gewesen sei. “Das hat die UEFA in der Schweiz entschieden. Das ist kein gutes Gefühl, es war ein Gefühl der Ohnmacht.”

nuris-sahin-bvb
nuris-sahin-bvb
»Ich weiß, dass der Fußball wichtig ist. Wir sind aber auch nur Menschen. Nuri Sahin (BVB)«

Bürki: “Ich hatte nicht eine Stunde Schlaf”

Der Schweizer Keeper Bürki erklärte: “Man hat uns keinen Gefallen getan, dieses Spiel anzusetzen, nicht mal 24 Stunden nach einem Anschlag. Ich hatte nicht eine Stunde Schlaf in der Nacht, das ist nicht die optimale Vorbereitung auf solch ein Spiel.”

UEFA: “Der Termin war abgesprochen”

Die UEFA hatte allerdings am Mittwochmittag verkündet, dass der neue Termin mit allen beteiligten Parteien abgesprochen gewesen sei. “Es gab dazu keine Alternative, weil die Terminsituation zwischen Viertel- und Halbfinale nichts anderes zulässt”, hatte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke erklärt.

Dortmund verliert gegen Monaco

Die Borussen aus Dortmund zeigten im neu angesetzten Champions League Viertelfinale gegen den AS Monaco zwar große Moral, mussten sich schlussendlich aber mit 2:3 geschlagen geben. Matchwinner war Monacos Jungstar Kylian Mbappe mit einem Doppelpack (19., 79.). Dortmunds Sven Bender erzielte ein Eigentor (35.). Dem BVB gelang durch Ousmane Dembele (57.) und Shinji Kagawa (84.) zweimal der Anschlusstreffer.

Alle Champions League-Spiele im Liveticker

Keine wichtigen News verpassen und den WhatsApp-GRATIS-Service abonnieren

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Thomas Tuchel kritisiert die UEFA: "... als wäre eine Bierdose an den Bus geflogen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen