Explosionen am BVB-Bus vor Champions-League-Spiel

Akt.:
81Kommentare
Vor dem Mannschaftsbus des Borussia Dortmund hat es am Dienstagabend mehrere Explosionen gegeben. Ein Spieler wurde verletzt. Das geplante Champions-League Spiel gegen den AS Monaco (Anpfiff: 20:45 Uhr) wurde abgesagt.

Borussia Dortmund on Twitter

Bei Abfahrt unseres Busses hat sich ein Vorfall ereignet. Eine Person wurde dabei verletzt. Weitere Infos folgen. #bvbasm

Explosion vor BVB-Bus
00:37 | VOL Redaktion

Das war es vorerst mit unserer Liveberichterstattung. Wir halten Sie aber über die laufenden Entwicklungen auf dem Laufenden.
00:37 | VOL Redaktion

Die Spieler werden unter Polizei-Schutz gestellt.
00:00 | VOL Redaktion


23:44 | VOL Redaktion

Die Polizei wird fortlaufend informieren, falls es neue Erkenntnisse gibt. Aus ermittlungstaktischen Gründen gibt man sich derzeit verständlicherweise bedeckt. Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.
23:38 | VOL Redaktion

Die Spieler warfen sich auf den Boden und waren total schockiert.
23:38 | VOL Redaktion

Die Detonation erfolgte kurz nach dem der BVB-Bus das Hotelgelände verließ.
23:37 | VOL Redaktion

Polizeipräsident Gregor Lange: "Man kann nicht jedes Szenario ausschließen. Man kann nur versuchen eine hohe Sicherheit bei jedem Heimspiel zu gewährleisten."
23:34 | VOL Redaktion

In dem Schreiben wird Verantwortung für die Tat übernommen. Die Echtheit werde überprüft. Die Staatsanwaltschaft will aber nicht mehr dazu sagen.
23:31 | VOL Redaktion

Der weitere verdächtige Gegenstand, der nach dem Angriff auf den BVB-Mannschaftsbus gefunden wurde, war nach ersten Erkenntnissen kein scharfer Sprengsatz. Es sei zwar ein sprengsatzähnlicher Gegenstand gefunden worden, dieser habe aber nicht gezündet, sagte Dortmunds Polizeipräsident Gregor Lange.
23:29 | VOL Redaktion

Die Sprengsätze wurden von Experten untersucht: Nähere Details können nicht genannt werden. Bartras Zustand habe sich von leicht verletzt auf schwer verletzt geändert.
23:28 | VOL Redaktion

Ein Vereinssprecher sagt, dass der BVB morgen für Marc Bartra spielen will. Es sei nicht leicht, aber der Terminplan sehr eng.
23:25 | VOL Redaktion

Marc Bartra wird in diesen Minuten operiert. Er hat eine gebrochene Speiche im Arm und mehrere Splitter im Körper.
23:25 | VOL Redaktion

Es wurde ein Schreiben gefunden. Aus ermittlungstaktischen Gründen kann aber nicht mehr dazu gesagt werden.
23:24 | VOL Redaktion

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen wegen "versuchten Tötungsdeliktes" eingeleitet.
23:24 | VOL Redaktion

Eine Sicherheit zu 100 % könne es nicht geben, aber es werde alles getan um eine höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten.
23:23 | VOL Redaktion

Die Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz am Mittwoch vor!
23:23 | VOL Redaktion

Schutzmaßnahmen für die Spieler von Dortmund und Monaco wurden eingeleitet.
23:20 | VOL Redaktion

Es sei noch immer nicht klar, was die konkreten Hintergründe der Tat sind.
23:19 | VOL Redaktion

Sprengstoffspürhunde waren im Einsatz ebenso wurde der Tatort mit Drohnen aus der Luft abgesucht.
23:19 | VOL Redaktion

Die Polizei ging von einem gezielten Anschlag auf den BVB aus, informiert Lange. Aus diesem Grund wurde großflächig und sichtbar abgeriegelt.
23:18 | VOL Redaktion

Lange bestätigt 3 Explosionen im Umfeld des BVB-Hotels.
23:17 | VOL Redaktion

Die Pressekonferenz beginnt: Gregor Lange, Polizeipräsident Dortmund, informiert.
23:10 | VOL Redaktion

Nach der Explosion von drei Sprengsätzen nahe dem Mannschaftsbus von Borussia Dortmund haben die Fans der Teams aus Dortmund und Monaco auch den Hauptbahnhof der Stadt verlassen. "Alles ruhig verlaufen", twitterte die für den Bahnhof zuständige Bundespolizei am Dienstagabend.
23:09 | VOL Redaktion

Dortmund unter Schock: Die Polizei wird in Kürze informieren.
22:46 | VOL Redaktion

Nach den Explosionen vor dem geplanten Champions-League-Spiel gegen AS Monaco hat Borussia Dortmund das für Mittwoch geplante öffentliche Training abgesagt.
22:42 | VOL Redaktion

Die Reaktionen von Bayern, Schalke, Liverpool & Co nach dem Anschlag auf den BVB-Bus.
22:31 | VOL Redaktion

Über Hintergründe der Tat war zunächst nichts bekannt. "Das waren keine Silvesterböller, was die Sache für uns nicht einfacher macht", sagte Gunnar Wortmann von der Polizei NRW bei N24.
22:16 | VOL Redaktion

Die Polizei hat für 23 Uhr eine Pressekonferenz angesetzt!
22:08 | VOL Redaktion

Die Polizei Dortmund meldet weiter, dass die Sprengsätze in einer Hecke in der Nähe eines Parkplatzes versteckt gewesen sein könnten.


22:07 | VOL Redaktion

Die Polizei geht von einem "Angriff mit ernstzunehmenden Sprengsätzen" aus.
22:02 | VOL Redaktion

Deutsche Medien melden: Verdächtiger Gegenstand am Team-Hotel entdeckt!
21:55 | VOL Redaktion

Bisher gibt es keine Hinweise, dass es sich um einen Terroranschlag handeln könnte. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Sicherheitskreisen.
21:46 | VOL Redaktion

Der erste #BVB -Spieler äußert sich nach dem Anschlag auf den Teambus. #BVBASM #bürki pic.twitter.com/kxYuWLyORL
21:44 | VOL Redaktion

Über die Art der Sprengstoffsätze hat die Polizei noch keine Informationen: Das Gebiet soll jetzt auch mit Drohnen abgeflogen werden.
21:44 | eschneider

Reaktionen nach Explosionen: Fußball-Stars fühlen mit





21:40 | VOL Redaktion

Über die Hintergründe gibt es derzeit noch keine Erkenntnisse.
21:36 | eschneider

Super Fan-Aktion! Monaco-Fans, die nach der Verlegung des Champions-League-Spiels in Dortmund übernachten müssen, könnten im Internet fündig werden. Unter #bedforawayfans sollen Dortmunder posten, die einen Schlafplatz anbieten wollen - und die Anhänger des AS Monaco suchen, wie der BVB am Dienstagabend mitteilte. Viele Twitternutzer teilten den Aufruf des Vereins begeistert.
21:33 | eschneider

Der AS Monaco weiß, das beste aus der Situation zu machen..


21:27 | eschneider

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat mit Entsetzen auf die Explosionen am Mannschaftsbus des Fußballclubs Borussia Dortmund reagiert. "Ich bin schockiert", schrieb der SPD-Vorsitzende am Dienstagabend bei Twitter. Dem verletzten Dortmund-Spieler Marc Bartra wünschte er gute Besserung. "Und allen Fans eine gute und sichere Heimreise!", so Schulz.
21:22 | eschneider

Kurze Zusammenfassung über die Situation in Dortmund:
+ Drei Sprengsätze sind vor dem BVB-Mannschaftsbus explodiert
+ BVB-Spieler Marc Bartra wurde leicht verletzt
+ Die Polizei sucht per Drohne nach weiteren Sprengsätzen
+ Die Hintergründe der Explosionen sind völlig unbekannt - die Polizei ermittelt
+ Das CL-Spiel gegen AS Monaco wurde auf den Mittwoch verschoben

21:17 | eschneider

Auch die Schiedsrichter verlassen jetzt das Stadion.


21:13 | eschneider

Die unverletzten Profis verließen am Dienstagabend den Ort der Explosionen in der Nähe des Teamhotels im Dortmunder Stadtteil Höchsten. Sie befinden sich auf dem Weg nach Hause.
21:12 | eschneider

Die Polizei sucht nach den drei Explosionen die Umgebung mithilfe einer Drohne ab. Es werde geprüft, ob möglicherweise ein weiterer Sprengsatz deponiert wurde, sagte ein Polizeisprecher am Einsatzort.


21:10 | eschneider

BVB-Präsident Reinhard Rauball ist sich sicher: "Die Spieler werden das wegstecken und in der Lage sein, ihre Leistung abzurufen. Das wäre das Schlimmste, wenn diejenigen, die den Anschlag verübt haben, jetzt auch noch damit etwas erreichen."
21:07 | eschneider

Hans Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund erzählt, wie es den Spielern nun geht.


21:00 | eschneider

Mehrere Fensterscheiben des Buses wurden durch die Explosionen zerstört. (Bild:AFP)
20:55 | eschneider

Fans im Stadion zeigen sich solidarisch und stimmen in "Dortmund"-Rufe ein. In der Zwischenzeit hat sich das Stadion in Dortmund großteils geleert.


20:52 | eschneider

Ex-Dortmund Spieler Ilkay Gündogan zeigt sich geschockt und fühlt mit

20:48 | eschneider

Im Stadion wird um Ruhe und Geduld gebeten.

20:44 | eschneider


20:36 | eschneider

Das Spiel ist nun offiziell abgesagt! Die Partie soll nach Angaben von Borussia Dortmund am Mittwoch um 18.45 Uhr nachgetragen werden.
20:31 | eschneider


20:31 | eschneider

Die UEFA kündigte in Kürze weitere Informationen an. In einer weiteren Polizeimitteilung hieß es: "Nach jetzigem Kenntnisstand sind die Scheiben des Busses (ganz oder teilweise) geborsten und eine Person wurde verletzt. Um was es sich bei der Explosion genau gehandelt hat oder wo genau etwas explodiert ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden."
20:30 | eschneider

Stadionsprecher Norbert Dickel informierte die Fans vor Ort: "Es besteht jetzt hier im Stadion kein Grund zur Panik", sagte Dickel, der von einem "gravierenden Zwischenfall" sprach.

20:26 | eschneider

Die Fans im Stadion wurden inzwischen über Lautsprecherdurchsagen informiert.



20:24 | eschneider


Laut Insider-Informationen soll das Spiel morgen nachgeholt werden.
20:24 | eschneider

Die Polizei ermittelt, ob es sich um einen gezielten Anschlag gehandelt hat. Drei Sprengsätze sollen verwendet worden sein.
20:19 | eschneider


20:18 | eschneider


20:16 | eschneider

Die Entscheidung über eine mögliche Spielabsage- bzw. Neuansetzung fällt um 20:30 Uhr
20:13 | eschneider

Bei dem Verletzten handelt es sich laut Bild um Marc Bartra - er stand im Kader für das CL-Spiel. Der Spieler ist nun auf dem Weg ins Krankenhaus.
20:06 | eschneider

Die Spieler sind in Sicherheit. Auch im und am Station besteht keine Gefahr, berichtet Borussia Dortmund auf Twitter.
20:05 | eschneider

Laut der Polizei NRW ist die Lage noch unklar. Die Einsatzkräfte sind vor Ort.

20:03 | eschneider

Vor dem Mannschaftsbus des BVB gab es offenbar eine Explosion bei der mindestens eine Person verletzt wurde

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


Aktuelle News

- Vorarlberg: 18-jährige Radleri... +++ - Vorarlberg: Mountainbiker stür... +++ - "Vor der eigenen Türe kehren" +++ - "Keiner will ein Loser sein" +++ - Vorarlberg: Hitzewelle findet ... +++ - Vorarlberg: Kinderhaus am Ente... +++ - Vorarlberg: Bitschi wiederholt... +++ - Vorarlberg/Dornbirn: Sanierung... +++ - Weder Raubüberfall noch Falsch... +++ - Kopf: Kandidatur nur auf der R... +++ - Vorarlberg: Hangbrand bei Basi... +++ - Immer mehr Vorarlberger invest... +++ - Vorarlberg/Hard: Handys gestoh... +++ - Große Begeisterung beim ländle... +++ - Vorarlberg/Dornbirn: 25-Jährig... +++
81Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Jetzt meistgelesen auf VOL.AT
Booking.com
Werbung