Tablets: Das sind die wichtigsten iPad-Konkurrenten

Apple hat am Mittwoch das neue iPad 2 vorgestellt. Aber auch die Konkurrenz ist nicht untätig. Vor allem US-Computerriese Hewlett-Packard (HP) sowie Smartphone-Hersteller Motorola haben dem Tablet-Platzhirsch den Kampf angesagt.
Die wichtigsten iPad-Konkurrenten
Steve Jobs stellt das iPad 2 vor
Details zum Apple iPad 2
iPad-Ausverkauf: Apple senkt Preis auf 379 Euro

HP TouchPad

HP stelllte sein neues TouchPad vor, das auf dem Betriebssystem webOS basiert. HP betritt mit dem Tablet-PC und einem eigenen Betriebssystem Neuland. Es ist auch eine Bewährungsprobe für den neuen HP-Chef Leo Apotheker, der vom deutschen Softwarekonzern SAP kam.

HP hatte die Rechte an webOS 2010 im Zuge der Übernahme des angeschlagenen Smartphone-Herstellers Palm für rund 1,2 Mrd. Dollar (879 Mio. Euro) erworben. Der Tablet-Markt wird gegenwärtig von Apples iPad dominiert. Zudem ist bereits der Internetgigant Google mit dem Betriebssystem Android aktiv.

Motorola Xoom und Blackberry Playbook

Auch Motorola wird noch in diesem Quartal sein Modell “Xoom” mit Honeycomb ausstatten, auch Toshiba, LG, Lenovo und Asus haben ähnliches angekündigt. Steht auch der Termin für die Android 3.0-Auslieferung noch nicht, ist der Wettlauf mit der Zeit nun eröffnet. Denn in den Startlöchern steht bereits auch Research in Motion (RIM) mit seinem Blackberry Playbook.

HTC Flyer

Der Smartphone-Hersteller HTC will sich mit Tablet-Computern ein zweites Standbein aufbauen. Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona kündigte das taiwanesische Unternehmen ein HTC Flyer genanntes Gerät mit 7-Zoll-Bildschirm und Aluminiumgehäuse an. Als Betriebssystem ist die Google-Software Android an Bord, allerdings nicht die für Tablet-Computer angepasste Version 3.0, sondern Version 2.4. Der iPad-Rivale soll im zweiten Quartal 2011 weltweit verfügbar sein. Preise wurden nicht genannt.

HTC setzt auf die beiden Mobilfunk-Betriebssysteme Android und Windows und ist in beiden Sparten einer der größten Hersteller weltweit. 2010 bescherte der Smartphone-Boom starke Zahlen, auch der Ausblick ist gut: Im ersten Quartal 2011 will das Unternehmen 8,5 Millionen Smartphones verkaufen – im Vorjahreszeitraum waren es nur 3,3 Millionen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Tablets: Das sind die wichtigsten iPad-Konkurrenten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen