Strombonus fürs Ländle: So denken Vorarlberger

Was sagen Vorarlberger zum Strombonus?
Was sagen Vorarlberger zum Strombonus? ©VOL.AT/Mayer
Mirjam Mayer (VOL.AT) mirjam.mayer@russmedia.com
Zusätzlich zum Antiteuerungspaket gibt es von den illwerke vkw einen Strombonus für Haushalte. Doch was sagen Vorarlberger dazu?
Strombonus für Vorarlberger
Was vkw-Kunden erwartet

Der Strom wird immer teurer. Neben einer Sonderdividende an das Land n Höhe von 27 Millionen Euro haben die illwerke vkw einen sozial gestaffelten Strombonus für Haushalte beschlossen. Die Energiekosten eines durchschnittlichen Haushaltes – 40 Euro – werden bei der nächsten Jahresrechnung abgezogen. Einkommensschwache Haushalte, die GIS-befreit sind, bekommen 120 Euro. VOL.AT hat sich dazu in Dornbirn umgehört.

"Fürchte, es reicht nicht ganz"

"Ich glaube, man braucht ein bisschen mehr", meint Dominik Röck aus Mäder. Besonders für Einkommensschwache sei dies wichtig. "Ich fürchte, es reicht nicht ganz", erklärt auch Maria Grazia Amerio aus Dornbirn. "Es ist ein bisschen eine schwierige Zeit." Leider Gottes sei eine Teuerung derzeit nicht vermeidbar. "Es wird immer alles teurer", so Jorge Navarro aus Dornbirn - "Nicht nur Strom." Man freue sich, wenn man was bekomme, besser wäre es, wenn es gar nicht notwendig wäre.

"Ich finde das furchtbar"

"Es ist sowieso in letzter Zeit viel zu wenig", so Leonardo Salerno aus Dornbirn. "Man ist froh, wenn man überhaupt was bekommt." Die Verantwortlichen müssten schauen, dass jeder einen gerechten Preis, bekomme. Der Bonus sei eine gute Sache, er reiche aber hinten und vorne nicht, erklärt Daniela Künzler aus Dornbirn. Für viele sei es schon derzeit nicht mehr leistbar, Einkommensschwache müssten unterstützt werden. Sie habe erst beobachtet, wie eine Dame etwas an der Kasse zurückgeben habe müssen. "Ich finde das furchtbar. Tragisch", verdeutlicht sie.

>>>Mehr Nachrichten aus Vorarlberg<<<

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Strombonus fürs Ländle: So denken Vorarlberger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen