Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Stillstand rund um Wälderbahn: Leuchtturmprojekt in Vorarlberg

Die Wälderbahn könnte Dornbirn und Bersbuch verbinden.
Die Wälderbahn könnte Dornbirn und Bersbuch verbinden. ©Doppelmayr
Rund um die Wälder-Seilbahn ist es ruhig geworden. Vonseiten Doppelmayrs verweist man auf die Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft. Heuer könnte es noch neue Informationen geben.
So sieht das City Cable Car aus
Nichts konkretes zur Wälderbahn
12 Zahlen und Fakten zur Wälderbahn
Leuchtturmprojekt Wälderbahn

Vom Dornbirner Bahnhof übers Hochälpele nach Bersbuch, so könnte die neue Wälderbahn in Form einer Seilbahn verlaufen. Im August 2016 wurde das Leuchtturmprojekt präsentiert, die Kosten würden in den dreistelligen Millionenbereich gehen. Die Entwicklung der technischen Umsetzung war und wäre die Aufgabe von Doppelmayr, erklärt Vorstand Hanno Ulmer am Rande der Bilanzpräsentation des Seilbahnherstellers vom Mittwoch.

Nun müssten Politik und Investoren entscheiden, ob sie die Wälderbahn auch wollen. Es könne nicht sein, dass einer allein das gesamte Risiko trage, betont Ulmer. Man arbeite intern durchaus an dem Projekt, versichert Mathias Burtscher von der Industriellenvereinigung. So habe es auch schon Gespräche mit der Politik gegeben. So könne es eventuell noch heuer ein Update zur “Wälderbahn” geben.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Stillstand rund um Wälderbahn: Leuchtturmprojekt in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen