AA

Stadt setzt auf Energiesparen

Dornbirn - Die Stadt Dornbirn, mit derzeit rund 44.600 Einwohnern, ist seit 2002 e5-Gemeinde und hat bei der letzten energiepolitischen Zertifizierung vier von fünf möglichen e’s erreicht.

„Seit 1996 haben wir ein Umweltleitbild, zu dem die Punkte Energie, Emissionen, Abfall, Bodennutzung, Bodenverbrauch , Wasser, Landschaft, Verkehr, Stadtentwicklung und Naturschutz gehören. Energieeffizienz bei Gebäuden fängt an der Außenseite an. Deshalb setzen wir auf energieoptimierte Gebäudehüllen, wie beim „stadtbad“. Auch möchten wir einen hohen Anteil an erneuerbarer Energie einsetzen“, ist Arnold Hämmerle von der Umweltabteilung stolz auf das bisher Erreichte. Die Volksschule Leopold, Mittelfeld und der Kindergarten Mittelfeld sowie drei städtische Wohnobjekte in der Bahngasse beziehen ihre Energie von Ilg im Hatlerdorf. „Im Verbund mit dem Rathaus heizen wir das Kulturhaus seit vergangenem Winter mit der hauseigenen Biomasse-Heizung.

Biomasse-Verwendung

Biomasse wird auch in der inatura, dem Familien- und Sozialzentrum an der Höchsterstraße, dem Kindergarten und Mehrzweckhaus in Kehl-egg, die ebenfalls dem Verbund angehören, verwendet“, fügt DI Martin Machnik hinzu.

Der Bau einer Hackschnitzelhalle hat die Wertschöpfungskette geschlossen. Alleine bei den städtischen Gebäuden wurden inzwischen 200.000 Liter Öl durch CO²-neutrales Holz ersetzt. Eigene Kraftwerke sind in der inatura sowie im Forach ebenfalls vorhanden. Vier Photovoltaik-Anlagen erzeugen insgesamt 370.000 kWh, d. h. man kann 65 Haushalte ganzjährig versorgen.

Wie wird gespart?

„Ganz einfach, durch Fahrradfahren“, lacht DI Martin Machnik. Bereits 50 Bedienstete beteiligen sich am Fahrradwettbewerb. „Rathaus-intern haben wir uns das Ziel gesetzt, die Strecke zum Nordpol zu radeln. Das sind ca. 4700 Kilometer.“ Mittels eines speziellen Computerprogramms kann die geradelte Strecke genau berechnet werden. „Bis zu mir nach Hause sind es genau 944 Meter“, outet sich Machnik. Doch wie er selbst gesteht, lassen seine Eintragungen zu wünschen übrig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Klima
  • Dornbirn
  • Stadt setzt auf Energiesparen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen