St. Gerold: Sanierung der Propstei schreitet voran

Die Propstei St. Gerold wird saniert.
Die Propstei St. Gerold wird saniert. ©VOL.AT
Die alte Bausubstanz der Propstei St. Gerold wird saniert. Ein Teil des Gebäudes wird neu errichtet.
Sanierung Propstei St. Gerold
NEU
Die Propstei wird saniert

Sie zählt zu einer der ältesten Bausubstanzen in Vorarlberg. Die über tausend Jahre alten Mauern des Haupthauses der Propstei St. Gerold werden saniert. Anstoß für die Arbeiten waren Brandschutzbedenken.

Anbau wurde abgerissen

Die Arbeiten gehen voran. "Der Anbau aus den 1970ern ist jetzt abgerissen", erklärt David Ganahl, Bereichsleiter und Koordinator der Bauarbeiten, auf VOL.AT-Anfrage. Die Aushubarbeiten für den neuen Keller haben nun bereits begonnen.

Archäologische Baubegleitung

Die Arbeiten werden archäologisch begleitet. "Das geht nicht so schnell voran", verdeutlicht Ganahl. Es werde gegraben, dann kämen Mauern zum Vorschein, alles würde dokumentiert. "Es wird von der Archäologie begleitet und vom Bundesdenkmalamt", meint er. "In der nächsten Woche sollte der Kellerausbau losgehen."

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • St. Gerold
  • St. Gerold: Sanierung der Propstei schreitet voran
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen