AA

SPÖ will Volksabstimmung zu Raststätte in Hörbranz

Hörbranz (VN) -  Weiter Diskussion um die Raststätte in Hörbranz. Reinhold Einwallner: "Wachsender Widerstand der Anrainer".
Archiv: Raststättenprojektplanung Hörbranz
Archiv: Autobahnraststätte nimmt Form an
Archiv: Anrainer setzen sich zur Wehr
Expertisen zu Anrainer- Variante liegen vor
Video II: Anrainer reichen eigenen Zufahrtsplan ein
Video I: Joachim Nägele zum Raststätten- Projekt
Raststation Hörbranz: Umweltbericht eingebracht

Der Hörbranzer SPÖ-Ortsparteivorsitzende und Landesgeschäftsführer Reinhold Einwallner fordert eine Volksabstimmung über die geplante Raststätte am ehemaligen Autobahnzollamt. Als Argumente führt er den Widerstand der Anrainer und die Größe des Vorhabens ins Treffen: „Es handelt sich schließlich um eines der größten Bauprojekte in der Hörbranzer Geschichte

Es sei ein Gebot der Stunde, die Bevölkerung einzubinden. ÖVP-Bürgermeister Karl Hehle zeigt sich diskussionsbereit: „Eine Volksabstimmung ist grundsätzlich ein brauchbares Instrument der Bürgerbeteiligung. Allerdings findet derzeit eine neutrale Beurteilung der Gutachten durch die Fachabteilungen des wLandes statt. Diese Beurteilung ist aus meiner Sicht abzuwarten.“ Im Anschluss könne die Gemeindevertretung über eine Volksabstimmung entscheiden.

Joachim Nägele, Sprecher der Raststation Hörbranz GmbH, zeigte sich über Einwallners Vorstoß verwundert. In Anbetracht der laufenden strategischen Umweltverträglichkeitsprüfung „macht der Vorstoß zum gegenwärtigen Zeitpunkt keinen Sinn“. Nägele gibt zu bedenken, dass die Sachargumente gegen die Raststätte durch ein positives Ergebnis entkräftet werden könnten. Auch Anrainer-Sprecher Franz Pichler gibt sich reserviert.

„Ich glaube nicht, dass eine Volksabstimmung jenen Erfolg bringen würde, den wir uns erhoffen.“ Viele würden nicht erkennen, dass Emissionen wie Feinstaub nicht nur die Anrainer, sondern das gesamte Gemeindegebiet betreffen würden. (VN-AB)

Joachim Nägele zum Raststätten-Projekt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hörbranz
  • SPÖ will Volksabstimmung zu Raststätte in Hörbranz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen