Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sex mit Chatfreundin: Vater des 18-Jährigen gibt Interview

Rudolf Simetzberger, Vater des Verhafteten, spricht über den Fall und erklärt, dass er an einer korrekten Darstellung des Sachverhalts interessiert ist, wie der "ORF" berichtet.
Sex mit Chatfreundin: Österreicher (18) im US-Knast

Am Montag wurde der 18-jährige Oberösterreicher in Sarasota County in Florida festgenommen. Für die Eltern brach eine Welt zusammen. Der Vater ist an einer korrekten Darstellung des Sachverhalts interessiert und möchte nicht, dass sein Sohn als Triebtäter dargestellt werde, wie er dem “ORF” in einem Interview sagte.

“Er ist verletzt”

Zu ihrem Sohn haben die Eltern derzeit keinen Kontakt, sie wüssten aber, dass es ihm soweit gut gehe: “Er ist aber verletzt”, sagt Simetzberger. Besuchen könnten die Eltern ihren Sohn in den USA nicht: “Wir brauchen das Geld für den Anwalt.”

Sein Sohn hatte im September 2017 beim Chatten ein Mädchen kennengelernt. Stundenlang hätten die beiden Jugendlichen miteinander gechattet und sich ineinander verliebt, berichtet der Elektromechaniker. Das Mädchen habe mit einer Geburtsurkunde, die sie dem 18-Jährigen schickte, vorgegeben, über 16 Jahre alt zu sein.

“Er wird wie ein Triebtäter behandelt”, so Simetzberger im “ORF”-Interview: “Ich möchte meinen Sohn wieder in Österreich haben.”

Teenager reiste in USA, um Chat-Bekanntschaft zu treffen

Der Teenager war in die USA gereist, um dort seine 15-jährige Chat-Bekanntschaft zu treffen. Es soll dabei auch zu Sex gekommen sein, was im Bundesstaat Florida einen Verstoß gegen das Schutzalter von 16 Jahren bedeuten würde. Er wurde laut Angaben der örtlichen Polizei ins Bezirksgefängnis gebracht. Nach Behördenangaben wurde für die Freilassung eine Kaution in der Höhe von 200.000 US-Dollar (ca. 170.000 Euro) festgelegt.

Wie mehrere US-Medien berichteten, hatten der Oberösterreicher und die 15-jährige US-Amerikanerin bereits mehrere Monate lang romantische Kontakte per Internet, ehe er sich dazu entschloss, in die USA zu reisen. Dort mietete sich der Teenager eine Unterkunft, in der er und das Mädchen schließlich von der Polizei aufgefunden wurden, nachdem die Mutter der 15-Jährigen nach deren Verschwinden diese alarmiert hatte. Im Falle einer Verurteilung wegen des ihm vorgeworfenen Delikts “Lewd or Lascivious Molestation” (Anstößigkeit; Anm.) drohen mehrere Jahre Haft.

(APA/Red.)

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Sex mit Chatfreundin: Vater des 18-Jährigen gibt Interview
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen