Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SCR Altach: "Wir wissen, wie gut wir sein können!"

Beim SCR Altach will man gegen Hartberg genauso jubeln wie beim Sieg gegen Tirol.
Beim SCR Altach will man gegen Hartberg genauso jubeln wie beim Sieg gegen Tirol. ©APA
Nach der 2:1-Niederlage gegen Rapid in Wien zählen zuhause gegen Hartberg nur die Punkte für den SCR Altach.
Rapid jubelt über Sieg gegen Altach
Altach feiert Heimsieg gegen Tirol

Im zweiten Heimspiel der Saison hat der SCR Altach am Sonntag ab 17 Uhr den TSV Hartberg zu Gast in der CASHPOINT Arena.

Der Liveticker vom Spiel

Gegen die Oststeirer konnte der SCRA vergangene Saison drei von vier Duellen gewinnen. Nach einem starken Hartberger Saisonstart ist das Team von Alex Pastoor trotzdem gewarnt. Der TSV gewann zwei seiner bisherigen drei Spiele und findet sich aktuell auf Rang drei der tipico Bundesliga wieder. Nach der bitteren Niederlage in Wien am vergangenen Wochenende gilt es für Altach zuhause zu punkten.

Starke Bilanz gegen Hartberg

Der SCR Altach gewann in der Bundesliga die letzten drei Duelle gegen den TSV Prolactal Hartberg. Vier BL-Siege in Folge gelangen Altach allerdings bislang gegen kein Team.

Altach ist aber in Heimspielen in der Bundesliga gegen Hartberg ohne Punktverlust. Zudem feierte Altach mit dem 6:1 gegen Hartberg am 16. Dezember 2018 den höchsten BL-Sieg der Klubgeschichte.

Alex Pastoor zur Niederlage in Wien: „Wir haben gegen Rapid nicht die Brechstange ausgepackt, sondern bis zur letzten Minute ordentlich Fußball gespielt, uns die Chancen erarbeitet. Die Jungs sind ruhig geblieben. Trotzdem haben wir das Spiel schon auch kritisch analysiert. Wir können auf der einen Seite stolz auf unsere Leistung sein, ich bin aber überzeugt davon, dass wir unser Potential nicht zu 100 Prozent ausgeschöpft haben. Sonst hätten wir gewonnen.“

…über das Spiel gegen Hartberg: „Hartberg hat sich defensiv im Vergleich zur Vorsaison enorm weiterentwickelt. Das wird für uns eine zähe Partie. Für mich ist auch nach den Erfahrungen der Vorwoche wichtig, dass meine Spieler sich trauen Entscheidungen zu treffen – das bedingt natürlich, dass wir auch Fehler zulassen. Trotzdem zählen jetzt natürlich vorwiegend die Punkte." 

…über den Kader: „Netzer und Zwischenbrugger werden uns auch am Sonntag fehlen. "Die Maske" Jamnig ist wieder dabei. Auch Philipp Schmiedl hat diese Woche voll trainiert.“

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • SCR Altach
  • Altach
  • SCR Altach: "Wir wissen, wie gut wir sein können!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen