AA

Schweizer Zoll stellte 800 Kilogramm K.o.-Tropfen sicher

©Schweizer Zoll beschlagnahmte 800 Kilogramm K.o.-Tropfen an Schweizer Grenze.
Mitarbeiter der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) stellten in Aarau eine Sendung mit 800 Kilogramm Gamma-Butyrolacton, bekannt unter K.o.-Tropfen sicher. Die Drogen kamen aus den Niederlanden und waren für einen Abnehmer aus Liechtenstein bestimmt.
Armbänder gegen K.O. Tropfen

Bereits im September 2019 wurde die Warensendung von der Zollstelle in Aarau entdeckt und sichergestellt. Für weitere Ermittlungen wurde diese an die Liechtensteiner Landespolizei weitergegeben.

Zweifel an industrieller Verwendung

Gamma-Butyrolacton ist ein Lösungsmittel und ist nur dann vom Betäubungsmittelgesetz ausgenommen, wenn es industriell eingesetzt wird. GBL dient als Vorläuferstoff für GHB, die als K.o.-Tropfen missbräuchlich verwendet werden. Da bei dieser Warensendung Zweifel an dieser Verwendung bestanden, wurde diese vom Schweizer Zoll beschlagnahmt und an die Liechtensteiner Landespolizei übergeben.

(EZV)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schweiz
  • Schweizer Zoll stellte 800 Kilogramm K.o.-Tropfen sicher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen