Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwarzmarkthandel mit Gymnaestrada-Tickets

Im Internet verlangt man teilweise horrende Preise für die Gymnaestrada.
Im Internet verlangt man teilweise horrende Preise für die Gymnaestrada. ©VOL.AT/Steurer, Viagogo
18.000 Sportler locken diese Woche zahlreiche Zuschauer nach Vorarlberg. Online nutzen die Schwarzhändler das Sportevent, um Fans abzuziehen.
Gymnaestrada 2019: Tag 1
Vorarlberg im Gymnaestrada-Fieber
Generalprobe in Bildern
Eröffnungsfeier auf Mittwoch verschoben

Gymnaestrada 2019: 18.000 Athleten aus 69 Nationen versammeln sich diese Woche in Vorarlberg zum größten Turnfest des Jahres. Wer sich dafür Tickets sichern will, sollte dabei nicht unbedingt dem obersten Treffer in der Google-Suche vertrauen.

Offizielle Preise bis 60 Euro

Wer sich auf der offiziellen Webseite der Gymnaestrada informiert, bekommt folgende Preise mitgeteilt: Die teuersten Karten sind Wochenkarten für die Gruppenvorführungen für maximal 60 Euro, nationale Vorführungen liegen bei 28 bis 18 Euro - je nach Kategorie. Alle Preise sind ohne Onlinegebühren.

Onlinehändler verlangen das Doppelte

Im Internet sieht die Sachlage schnell anders aus: Auf Viagogo verlangt man für einen "Group Performance Week Pass" zwischen 82 und 140 Euro. Für die Vorführung Deutschlands sind es von 50 bis 67 Euro, für die Schlussveranstaltung 30 statt 15 Euro. Damit sind die Preise teilweise doppelt so hoch wie die offiziellen Ticketpreise. Andere Anbieter sind bei der Preisgestaltung weniger hochgreifend. Beim Viennaticketoffice kostet eine Stehkarte für den Auftritt der Schweiz am Montagabend, die mit 3.500 Athleten das größte Kontingent stellt, immerhin noch 22,80 statt 18 Euro.

Organisationskomitee warnt

Wenig überraschend warnt das Organisationsteam der Gymnaestrada vor Drittanbietern. "Die Fa. VIAGOGO ist KEINE reguläre Vorverkaufsstelle für Tickets der Weltgymnaestrada, sondern ein Wiederverkäufer, der gültige Tickets zu wesentlich höheren Preisen weiterverkauft", verlautbart man auf der Webseite.

Offizielle Verkaufsstellen

Und tatsächlich, auf Ländleticket kostet die Stehkarte für den Auftritt der Schweiz 19,84 Euro, das Group Performance Week Ticket 67,20 Euro. Die Aufschläge erklären sich durch die Vorverkaufs-, Servicegebühren und Versandkosten. Als offizielle Händler gelten Ländleticket mit den Verkaufsstellen in den Raiffeisenbanken und Sparkassen, oeticket, ticketcorner.ch und eventim.de.

Marc Gächter Foto: privat

Eröffnungstickets bleiben gültig

Apropos Ticket: Die Eintrittskarten für die Eröffnungsfeier, die aufgrund des Wetters auf den Mittwoch verschoben werden musste, behalten ihre Gültigkeit, versichert Gymnaestrada-Sprecher Marc Gächter gegenüber VOL.AT.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gymnaestrada
  • Dornbirn
  • Schwarzmarkthandel mit Gymnaestrada-Tickets
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen