Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ronaldo "Sex war die ganze Zeit auf brutale Tour"

Neue Vorwürfe gegen Ronaldo.
Neue Vorwürfe gegen Ronaldo. ©AP
Christiano Ronaldo sieht sich mit schweren Vorwürfen konfrontiert. Nun sind neue Dokumente aufgetaucht.
Jetzt äußert sich Ronaldo
Freundin macht Ronaldo Mut

Cristiano Ronaldo wird vorgeworfen, das Ex-Model Kathryn Mayorga im Jahr 2009 in Las Vegas vergewaltigt zu haben. Gegenwärtig laufen die Ermittlungen gegen Ronaldo – noch ist ungewiss, ob es zu einer Anklage kommt.

“Blick.ch” berichtet nun unter Berufung auf “spiegel.de” von einem Fragebogen. Inhalt: Eine Stellungnahme von Ronaldo zu den Vorkommnissen in Las Vegas. Nach der verhängnisvollen Nacht habe Ronaldos Anwalt ein vielköpfiges Team zusammengestellt, um den Schaden zu begrenzen. Laut dem “Spiegel”-Bericht waren darunter ein Privatdetektiv, zwei Anwälte aus Portugal, die große für Krisenmanagement bekannte Londoner Anwaltskanzlei Schillings, die kalifornische Promi-Kanzlei Laveley & Singer, der Anwalt Richard Wright aus Las Vegas sowie ein medizinischer Gutachter und eine Forensikerin. Das Team sollte Ronaldo gegen den Vergewaltigungsvorwurf verteidigen, und ließ Ronaldo deshalb den genannten Fragebogen ausfüllen.

“Auf die brutale Tour”

Dieser Fragebogen taucht laut “Spiegel” auch in den Football-Leaks-Unterlagen auf. Ronaldo soll beschreiben, wie er sich an die Nacht der mutmaßlichen Tat erinnert. Der Portugiese bestätigt demzufolge, mit Mayorga in der Suite des Luxushotels Palms Place Sex gehabt zu haben. “Sie lag auf der Seite, und ich kam von hinten in sie rein”, antwortet Ronaldo in einer ersten Version. “Sie hat gesagt, dass sie nicht will, aber sich bereitgestellt. Es war die ganze Zeit auf die brutale Tour, ich habe sie auf die Seite gelegt und es ging mit schnellem Tempo.” Auf Nachfrage sagte er, dass Mayorga mehrfach “Nein” und “Stop” gesagt habe. “Hinterher habe ich mich entschuldigt”, lautet es in dem Fragebogen.

Nun ist allerdings ein zweiter Fragebogen aufgetaucht. Ronaldo nun: “Sie hat nicht geschrien. Sie hat nicht um Hilfe gerufen oder Ähnliches”.

Wird Fall neu aufgerollt?

Noch sei nicht absehbar, ob der Fall neu aufgerollt wird. Auch ist noch nicht klar, ob Ronaldo nochmals wird aussagen müssen. Sollte es aber soweit kommen, wollen seine Anwälte, dass er das von Italien aus macht.

Zweite Frau meldete sich

Wie englische Medien indes berichten, hat eine zweite Frau Vergewaltigungsvorwürfe gegen den Juve-Star erhoben. “Daily Mail” berichtet, dass eine namentlich nicht genannte Frau Kontakt zu Mayorgas Anwalt Leslie Stovall aufgenommen hat. “Ich habe einen Anruf von einer Frau bekommen, die behauptet, eine ähnliche Erfahrung gemacht zu haben”, sagte Stovall. Er habe die Angaben an die Polizei Las Vegas weitergeleitet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Ronaldo "Sex war die ganze Zeit auf brutale Tour"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen