AA

Rehak: "Wissen nicht wie viele Tests wir erhalten"

©APA, VOL.AT/Stiplovsek
Ab Montag soll es in Apotheken die Gratis-Schnelltests für Zuhause geben. Allerdings sei noch nicht sicher, bis wann die Lieferung für Vorarlberg da ist, so Apothekerkammer-Präsident Jürgen Rehak.
Apotheker im Land: "Wir testen wie die Verrückten"
In Vorarlbergs Apotheken wird auf Hochtouren getestet
Diese Vorarlberger Apotheken bieten Gratis-Schnelltests an
Apotheken bieten Gratis-Schnelltests an

Die Vorarlberger Apotheken bieten bereits an 29 Standorten (Stand 15.2.21) kostenlose Antigen-Schnelltests an. Ab kommenden Montag sollen auch Gratis-Antigentests für Zuhause erhätlich sein. So sollen pro Person und Monat bis zu fünf kostenloste Tests zur Verfügung stehen. Bezogen werden können diese von Menschen ab 15 Jahren in allen Apotheken, die sich am Programm beteiligen.

Zusage der Lieferung am Dienstag

Allerdings wisse man noch nicht, ob die Vorarlberger Apotheken genügend Schnelltests erhalten werden, so Jürgen Rehak, Apothekerkammer-Präsident. "Wir bekommen die Gratis-Schnelltests von der Bundesregierung, beziehungsweise über verschiedene Großhandelsfirmen. Noch wissen wir nicht wie viele wir erhalten werden und auch noch nicht genau bis wann", so Rehak auf VOL.AT-Anfrage. "Zugesagt wurde uns bis spätestens Dienstag." Eine erste Lieferung könnte schon am Samstag kommen. "Sicher ist nur, dass die Gratis-Schnelltests in die Apotheken kommen werden. Diese können dann über die Sozialversicherungsnummer, bzw. die E-Card abgeholt werden. Vor Ort wird dann die Anspruchsberechtigung überprüft und die Päckchen ausgegebn", erklärt Jürgen Rehak.

Ob alle Apotheken in Vorarlberg sich am Programm beteiligen, sei laut Rehak auch noch nicht ganz klar, bis jetzt hätte man keine andere Info. "Natürlich gibt es keinen Zwang, die Apotheken können freiwillig mitmachen. Ich gehe bisher aber davon aus, dass alle 52 Betriebe mit dabei sind", so der Apothekerkammer-Präsident abschließend.

Flächendeckend in ganz Österreich

Die Selbsttests werden vor allem dazu dienen, um den Menschen zuhause eine Möglichkeit der Ersteinschätzung zu geben. Sie erweitern so das kostenlose Testangebot noch um eine wesentliche Komponente. Um möglichst schnell mit dem Angebot zu starten werden die Selbsttests tranchenweise auf ganz Österreich ausgerollt. Ab kommender Woche sollen so bereits 3 Mio. Selbsttests über die Apotheken verteilt werden. Spätestens ab dem 15. März wird das Angebot flächendeckend in ganz Österreich verfügbar sein.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Rehak: "Wissen nicht wie viele Tests wir erhalten"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen