Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rankweiler Ortsrand bekommt ein Großhotel

Das Betriebsgebiet Römergrund - hier kommt das Hotel hin
Das Betriebsgebiet Römergrund - hier kommt das Hotel hin ©VN
Seidl Catering plant im Betriebsgebiet Römergrund ein Großhotel. Das achtstöckige Gebäude wird nun ohne Einbindung der Gemeindegremien mit aller Kraft durchgewunken, monieren die Grünen.
6. Ansiedlung im Römergrund

In Rankweil ist ein Hotel-Großprojekt geplant. Nicht zur Freude aller. Das Grüne Forum Rankweil in Person von Christoph Metzler lehnen die Art und Weise ab, wie das Großhotel kommen soll. "Beschlüsse und Vorgaben werden ignoriert", moniert Metzler.

„Es war klar, dass hier ein Hotel mit Cateringproduktion errichtet werden sollte. Die Größenordnung übersteigt allerdings all das, was in der Planung der Gemeindegremien vorgesehen war. Beschlüsse und Vorgaben werden ignoriert. Das Großprojekt wird einfach durchgewunken,“ kritisiert Metzler in einer Aussendung. Auch mehrfache Nachfragen der Grünen zum Projektstand seien bis dato unbeantwortet geblieben.

Das neue Hotel

Im Betriebsgebiet Rankweil Römergrund plant Seidl Catering ein Großhotel. Das achtstöckige Gebäude mit Eventgastronomie und Veranstaltungshalle soll nun ohne Einbindung der Gemeindegremien errichtet werden. In der durchgeführten strategischen Umweltprüfung wurde festgehalten, dass im Betriebsgebiet keine publikumsintensiven Betriebe angesiedelt werden. Das Gebiet solle Fläche für Produktions- und Dienstleistungsbetriebe bieten.

„Die Größe des Hotels, die geplante Erlebnisgastronomie und die Veranstaltungshalle sprengen den Rahmen. Das Projekt ist in dieser Form nicht genehmigungsfähig,“ betont Christoph Metzler.

Das fordern die Grünen

Metzler fordert die Behörden daher auf, die Vorgaben der strategischen Umweltprüfung, welche zur Widmung des Betriebsgebietes geführt haben, zu berücksichtigen. Auch müsse überprüft werden, inwieweit ein Hoteltrakt mit über 23 Meter Höhe aus natur- und landschaftlichen Aspekten vertretbar sei.

„Ein solches Mega-Projekt am Ortsrand hat natürlich Auswirkungen auf das Rankweiler Zentrum. Und dieses müssen wir beleben. Ich fordere deshalb eine Verkleinerung des Projekts und erinnere die Bürgermeisterin und die ÖVP daran, sich an Beschlüsse zu halten,“ so Metzler abschließend.

Zahlen zum geplanten Hotel

Grundstücksfläche: ca. 10.500 m² - 1 ha

Hotel:8 Geschoße (Tiefgarage, Erdgeschoß, fünf Obergeschoße und ein Technikgeschoß)

Gebäudehöhe: 23,5 m

Anzahl der Zimmer: 131 Zimmer und 12 Long-Stay-Zimmer

Veranstaltungshalle: Sitzplätze 480

Kapazität: Bis zu 800 Personen

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Rankweil
  • Rankweiler Ortsrand bekommt ein Großhotel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen