AA

"Raketenmann" Yves Rossy verunglückt

Der Schweizer "Raketenmann" Yves Rossy, der schon mit selbst gebauten Jetflügeln den Ärmelkanal überquerte, wollte am Mittwoch mit seinen Raketenflügeln die Meerenge von Gibraltar überqueren, stürzte jedoch kurz vor 15:30 Uhr ins Meer.
Die Rettung von Yves Rossy
Der "Jet Man"
Raketenmann über den Schweizer Alpen
Schweizer "Raketenmann" hat Ärmelkanal überquert

20min.ch berichtet live von der Rettung: Der 50-jährige, ehemalige Militärpilot sprang aus rund 2000 Meter über Marokko aus einer einmotorigen Pilatus PC-6, zündete die Miniraketen an seinem Flügelrucksack und raste mit einer Geschwindigkeit von 220 km/h Richtung Europa.

Doch dann die Schreckensnachricht: der Kontakt zu Rossy ging verloren. Nach bangen Minuten des Wartens wurde er im Wasser treibend entdeckt und wird nun von einem Rettungshubschrauber geborgen.

Yves Rossy, der einzigartige Raketenmann

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • "Raketenmann" Yves Rossy verunglückt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen