AA

Rafreider: "Sehr bald" wieder im ORF

Schwere Vorwürfe gegen "ZiB"-Moderator Roman Rafreider.
Schwere Vorwürfe gegen "ZiB"-Moderator Roman Rafreider. ©ORF
Ex ZiB-Anchorman Roman Rafreider macht derzeit Uralub in Tirol und verrät, dass er "sehr bald" wieder im ORF zu sehen sein wird.
Rafreider meldet sich zu Wort
Rafreider weist Vorwürfe zurück

Seit 2. Oktober liegt eine Anzeige gegen Roman Rafreider, 48, bei der Wiener Polizei vor. Es geht um gefährliche Drohung und Körperverletzung.Es wurde auch ein Betretungsverbot ausgesprochen. Angezeigt wurde er von seiner Ex-Freundin mit der er vier Jahre lang liiert war, drei Jahre davon auch gemeinsam wohnte.

Seither ist Rafreider auch vom Bildschirm verschwunden. Nun postete der ZiB-Anchorman Urlaubs-Fotos von einer Wanderung in Tirol. Viele Fragen sich nun, ob und wann Rafreider wieder im ORF zu sehen sein wird. Einem Instagram-User, der wissen will, wann Rafreider wieder vor die ORF-Kamera tritt, antwortete er: „Bald. Sehr bald.“

Rafreider weist Vorwürfe zurück

In der Beziehung mit seiner Ex-Freundin soll es zu Körperverletzung und gefährlichen Drohungen gekommen sein. Die Polizei hatte eine Anzeige bestätigt. Der ORF hatte erklärt, die Angelegenheit “sehr ernst” zu nehmen und mitgeteilt, dass sich Rafreider auf Urlaub befinde.

Der “ZiB”-Moderator Roman Rafreider hatte die gegen ihn erhobenen Vorwürfe der häuslichen Gewalt gegen seine Freundin in einer “Erklärung für die Presse” zurückgewiesen. “Ich weise alle Medien und auch die User in Sozialen Medien nachdrücklich darauf hin, dass die Berichterstattung in dieser Form nicht stimmt”, schreibt Rafreider.

“Die Vorwürfe gegen mich, vor allem auch die Spekulationen in Sozialen Medien sind falsch, die veröffentlichten SMS und Whats-App-Nachrichten völlig aus dem Kontext gerissen”, heißt es in der Erklärung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • TV und Film
  • Rafreider: "Sehr bald" wieder im ORF
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen