AA

Radfahrer demonstrieren am Engel-Kreisverkehr

©VOL.AT
Nach dem schweren Unfall am vergangenen Montag in Lustenau, bei dem ein Fahrradfahrer von einem Lkw erfasst wurde, fordert nun die Radlobby Maßnahmen.
Bilder vom Unfall in Lustenau
Unfall mit Radfahrer in Lustenau

Am Montagnachmittag verunglückte ein 79-jähriger auf dem Engel-Kreisverkehr mit dem Fahrrad schwer. Die Radlobby Vorarlberg ruft daher nun zur Demonstration auf und fordert eine Entschärfung des Kreisverkehrs. Die Demo beginnt um 15:15 Uhr beim Engel-Kreisverkehr. Der Bereich wird eine halbe Stunde schwer passierbar sein. VOL.AT ist live vor Ort.

Livestream

Aufgrund technischer Schwierigkeiten wurde der Livestream unterbrochen. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Für die Demonstration war der Engel-Kreisverkehr für rund 15 Minuten zwischen der Hohenemser Straße und der Kaiser-Franz-Josef-Straße gesperrt. Nach der Ansprache bewegte sich der Demonstrationszug, dem sich neben diversen Politikern der Grünen auch Bürgermeister Kurt Fischer (ÖVP) angeschlossen hatte, über das Dorfzentrum wieder zum Ausgangspunkt zurück. In Lustenau gab es am Freitagnachmittag stärkere Verkehrsüberlastungen.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lustenau
  • Radfahrer demonstrieren am Engel-Kreisverkehr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen