Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Post-Chef stellt in Aussicht Klage gegen Mähr fallenzulassen

©VOL.AT
Am Donnerstag übergab Manuela Auer die Petition "Solidarität mit den Post-Bediensteten" im Landhaus an Post-Chef Georg Pölzl. Im Gespräch mit Auer ließ Pölzl durchklingen, die Klage gegen Mähr fallenzulassen.
Das sagt Pölzl zu den Problemen im Landtag
Kritik von Auer
Petition gegen Post

Vor rund einem Monat startete auf Initiative der Vorarlberger Gewerkschaftsvertretung FSG die Petition “Solidarität mit den Post-Bediensteten”. Über 10.000 Personen unterstützten den Aufruf der Gewerkschaft mit ihrer Unterschrift. Gefordert wurden kleinere Zustellbezirke, mehr Personal und eine faire Bezahlung.

Abmachung mit bitterem Beigeschmack

Im Jänner 2018 wurde der aufmüpfige Post-Gewerkschafter Franz Mähr von der Post AG wegen Verleumdung angeklagt. Bei der Übergabe der Petition an Post-Generalsekretär Georg Pölzl stellte dieser in Aussicht, dass die Klage gegen Mähr fallen gelassen wird. Auer wollte – wie im VOL.AT-Video zu sehen – diese sofort an Ort und Stelle mit einem Handschlag besiegeln. Später relativierte Pölzl seine Aussage: “Wenn es das Bekenntnis der betroffenen Personen gibt, sich an gesetzliche Regelungen und interne Regelungen im Umgang mit Medien und im Umgang miteinander zu halten, dann werden wir keine Klage führen.”

“Wir bleiben auf jeden Fall dran”

Am Donnerstag war Pölzl aufgrund des “Post-Krisengipfels” im Landhaus zu Gast. Der Post-Chef traf sich unter anderen mit Landeshauptmann Markus Wallner und Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser. Vor dem Treffen mit dem Landeshauptmann übergaben 20 Gewerkschaftsvertreter Pölzl die Unterschriften der Petition in Form eines “Blauen Briefs”. Nach dem intensiven Gespräch mit dem Landeshauptmann und dem Landesstatthalter wurden in einer Presseinformation die ersten Lösungsvorschläge präsentiert. Bis im Sommer 2018 solle sich die erste Besserung einstellen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Post-Chef stellt in Aussicht Klage gegen Mähr fallenzulassen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen