Osterverkehr in Vorarlberg: 23 Unfälle - elf Führerscheinabnahmen

Über 2.0000 Geschwindigkeitsübertretungen
Über 2.0000 Geschwindigkeitsübertretungen ©Bernd Hofmeister
Bregenz - Im Vergleich zum Vorjahr ereigneten sich im Osterverkehr in Vorarlberg deutlich mehr Verkehrsunfälle. Auch mehr Personen waren alkoholisiert unterwegs. 
Radfahrer gesucht

Von Karfreitag bis einschließlich Ostermontag wurden in Vorarlberg bei insgesamt 23 Verkehrsunfällen 33 Menschen verletzt, im Vergleichszeitraum 2018 wurden bei 14 Verkehrsunfällen 19 Menschen verletzt. Es mussten keine Toten beklagt werden. Am Sonntagmittag fuhr eine 33-jährige Pkw-Lenkerin mit ihren zwei Kindern, 7 und 14 Jahre alt, auf dem Amerlügner Weg gegen einen Baum, das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen. Alle drei Insassen wurden dabei verletzt, ein Alkotest verlief positiv. So wurde bei der Mutter ein erheblicher Alkoholspiegel festgestellt, bestätigt die Polizei auf Nachfrage.  In Hittisau verunglückten zwei Motorradfahrer bei einem Zusammenstoß, beide wurden zum Teil schwer verletzt.

2716 Geschwindigkeitsübertretungen

Insgesamt wurden 2716 Geschwindigkeitsübertretungen durch mobile und stationäre Radarmessungen im Zuge von Zivilstreifen und durch Lasermessungen durch die Landesverkehrsabteilung sowie den Polizeiinspektionen des Bundeslandes festgestellt. Dies stellt ein Plus gegenüber dem Vorjahreswert um 503 Geschwindigkeitsübertretungen dar.

Elf Führerscheinabnahmen

Im Zuge der Überwachungstätigkeiten wurden insgesamt 25 (18 im Vorjahr) alkoholisierte Fahrzeuglenker aus dem Verkehr gezogen (davon 19 über 0,8 Promille). 11 Fahrzeuglenkern wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen.

Zunahme gegenüber 2018

2018 verzeichnete die Vorarlberger Polizei am Osterwochenende 14 Verkehrsunfälle mit 19 Verletzten, 2017 waren es 10 verletzte Personen bei 9 Unfällen. Damals wurden im Zuge der Verkehrskontrollen 18 alkoholisierte Fahrzeuglenker aus dem Verkehr gezogen, von denen 13 über 0,8 Promille hatten. Sieben Fahrzeuglenker mussten den Führerschein an Ort und Stelle abgeben. 2018 wurden außerdem 2.213 Geschwindigkeitsübertretungen festgestellt, immerhin ein Minus von 226 gegenüber 2017.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Osterverkehr in Vorarlberg: 23 Unfälle - elf Führerscheinabnahmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen