AA

Ohne Yogan kämpfen die Bulldogs in Salzburg um einen Sieg

©GEPA
Im Viertelfinale der ICE Hockey League treffen die Dornbirn Bulldogs auf den EC RB Salzburg.

In allen vier Aufeinandertreffen 2020/21 gingen zwar die Salzburger als Sieger vom Eis, die Spiele waren jedoch ausgeglichener als es diese Bilanz vermuten ließe.

Der Liveticker mit allen Daten vom Spiel Salzburg vs Dornbirn Bulldogs

Die Bulldogs brachten Salzburg phasenweise an die Grenzen, ließen bloß eine effizientere Chancenauswertung und die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen. Zu den Männern, die die kommenden Spiele entscheiden können, gehören definitiv William Rapuzzi, Andrew Yogan und Anthony Luciani.

In der offensivstärksten Linie der Bulldogs kann Rapuzzi aus dem bisherigen Saisonverlauf 20 Treffer und 30 Vorlagen vorweisen, Yogan folgt auf dem vereinsinternen zweiten Platz mit 20 Treffern und 28 Vorlagen. Luciani erzielte in seinen 14 Spielen für die Dornbirner starke neun Tore und 15 Vorlagen. Andrew Yogan wird das erste Viertelfinalspiel jedoch verpassen. Im ereignisreichen Spiel gegen den VSV behielt Yogan in der Verlängerung keinen kühlen Kopf und beleidigte einen Spieloffiziellen. Sein Vergehen wurde mit einer 2.500€-Geldstrafe und einer 1-Spiele-Sperre sanktioniert.

Die besten Scorer im Salzburger Kader sind Rick Schofield (16G/27A), John Hughes (7G/36A) und Thomas Raffl (21G/17A). Die Salzburger sind jedoch auch in der Kadertiefe gewohnt gut aufgestellt, Neuzugang Austin Ortega kann nach 19 Spielen gleich sieben Tore und sieben Assists vorweisen. Zuletzt gelang auch dem am Scoring-Output gemessen eher zurückhaltenden Peter Hochkofler ein Hattrick gegen Fehervar.

Mit Dornbirn und Salzburg stehen sich die zwei fairsten Teams der ICE gegenüber. Sollte es jedoch du Strafen kommen, stellt Salzburg im Ligavergleich das beste Unterzahl-Team und die Bulldogs das drittbeste. Man darf gespannt sein, inwiefern die Special-Teams ausschlaggebend sein werden.

Rick Schofield ist womöglich der beste Bullyspieler der aktuellen Saison. In der Face-off Plus-Minus-Statistik bilanziert Schofield mit beachtlichen +222. Etwas weniger als zwei Drittel aller Anspiele gewinnt Schofield für seine Mannschaft.

Viertelfinale, 1. Spieltag: EC Red Bull Salzburg (3) – Dornbirn Bulldogs (6) Freitag 19.15 Uhr, Salzburg Volksgarten
Referees: Siegel, Smetana, Nothegger, Seewald

Saisonbilanz: 4 Siege RBS I 0 Siege DEC

Salzburg gewann alle vier Saisonduelle und kassierte dabei nur fünf Gegentore

Die Red Bulls gewannen fünf von acht Pick-Round-Spielen, darunter auch die letzten beiden Partien

Dornbirn musste hingegen zuletzt zwei Niederlagen einstecken – zu diesem Zeitpunkt war die Playoff-Qualifikation jedoch schon fixiert

RBS gewann die letzten drei Heimspiele gegen die Vorarlberger, die zuletzt am 12.11.2019 in Salzburg triumphierten

Diese beiden Teams standen sich bislang zweimal im Viertelfinale gegenüber – Salzburg gewann beide Serien

Mit sechs Titeln sind die Red Bulls Rekordhalter seit Liga-Neugründung

Für den Dritten der Pick Round war in drei von sieben Viertelfinal-Serien bereits Endstation

Direkte Aufeinandertreffen in den Playoffs (seit 2000/01):

13/14 Viertelfinale 4:2 RBS

17/18 Viertelfinale 4:2 RBS

Weitere Spiele:

Sonntag, 14. März um 19.15 Uhr:
Dornbirn vs. Salzburg

Dienstag, 16. März um 19.15 Uhr:
Salzburg vs. Dornbirn

Freitag, 19. März um 19.15 Uhr:
Dornbirn vs. Salzburg

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • Dornbirn
  • Ohne Yogan kämpfen die Bulldogs in Salzburg um einen Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen