ÖFB-Team verlor alle bisherigen fünf Duelle mit Kroatien

ÖFB hofft auf Premerien-Sieg gegen Modric & Co.
ÖFB hofft auf Premerien-Sieg gegen Modric & Co. ©APA | Canva
Gegen Kroatien hat es für Österreichs Fußball-Nationalteam bis dato nichts zu holen gegeben.

In fünf Duellen stehen für das ÖFB-Team vor dem Debüt des neuen Cheftrainers Ralf Rangnick am Freitag (20.45 Uhr/live ORF 1) zum Auftakt der Nations League in Osijek fünf Niederlagen zu Buche.

Superstar Luka Modric

Im Gegensatz zu den Österreichern haben sich die Kroaten als Dauergast bei Endrunden etabliert. Ein Spieler sticht aber auch aus dem Ensemble des Vize-Weltmeisters heraus - Luka Modric.

Weltfußballer war er bereits, vergangene Woche gewann Kroatiens Kapitän mit Real Madrid an der Seite von ÖFB-Star David Alaba zum fünften Mal die Champions League. Modric jubelte mit der kroatischen Flagge.

Einst im Jugoslawien-Krieg mit seiner Familie aus der Heimat vertrieben, ist er nicht nur das Hirn der Mannschaft, sondern auch eine kroatische Galionsfigur. "Jeder weiß, wie glücklich ich bin, wenn ich für Kroatien spielen kann", sagte Modric. 148-mal hat er es bisher getan - Landesrekord.

Mit 36 Jahren noch auf Top-Niveau

2018 führte der 1,72 m kleine Mann aus Zadar die "Vatreni" (die Feurigen) fast im Alleingang ins WM-Finale. An seiner Kreativität hat Modric nichts eingebüßt, auch körperlich scheint er für eine weitere Saison auf Topniveau gerüstet. Im hohen Alter will er es noch einmal wissen, nicht nur bei Real Madrid. Bei der WM im Winter in Katar wird Modric 37 Jahre alt sein. "Ich fühle immer noch dieselbe Leidenschaft und dieselbe Motivation", versicherte der Mittelfeld-Regisseur.

21 Tore hat Modric bisher für Kroatien erzielt - eines auch bei Österreichs Heim-EM 2008 in Wien gegen das ÖFB-Team (1:0). Damals verwertete der junge, aufstrebende Star nach Foul von Rene Aufhauser im Auftaktspiel einen Elfmeter. Es war das bisher einzige Pflichtspiel von Österreichs A-Team gegen die Kroaten. Im seither einzigen Duell unterlagen die Österreicher im Mai 2010 in einem Test in Klagenfurt mit 0:1. In den bisher fünf Partien seit der Unabhängigkeit Kroatiens 1991 gelangen der ÖFB-Auswahl bei neun Gegentreffern zudem erst zwei Tore.

Die bisherigen Spiele im Detail:

  • 26. April 2000, Wien (FS): Österreich - Kroatien 1:2 (1:1)
  • 28. Februar 2001, Rijeka (FS): Kroatien - Österreich 1:0 (1:0)
  • 23. Mai 2006, Wien (FS): Österreich - Kroatien 1:4 (1:2)
  • 8. Juni 2008, Wien (EM): Österreich - Kroatien 0:1 (0:1)
  • 19. Mai 2010, Klagenfurt (FS): Österreich - Kroatien 0:1 (0:0)

Kroaten seit neun Spielen unbesiegt

Wie Österreich sind auch die Kroaten bei der EM im vergangenen Sommer im Achtelfinale in der Verlängerung gescheitert. Während für die ÖFB-Auswahl unter Franco Foda gegen den späteren Europameister Italien (1:2 n.V.) das Aus kam, mussten sich Modric und Co. Spanien (3:5 n.V.) beugen. Seither hat der Vize-Weltmeister allerdings neun Spiele in Folge nicht verloren. Die WM-Qualifikation gelang im Herbst souverän, womit sich Zlatko Dalic als erster kroatischer Teamchef für drei Großereignisse qualifizierte.

Dalic hatte das Nationalteam 2017 übernommen. Der mittlerweile 55-Jährige war damals ein No-Name, kam nach Engagements in Saudi-Arabien aus den Vereinigten Arabischen Emiraten in die Heimat zurück. Zu seiner Generation von Spielern pflegt er ein sehr enges Verhältnis, viele kennt er bereits seit seiner Zeit als Co-Trainer bei der kroatischen U21 (2006-2011). Seinen Vertrag hat Dalic schon vorzeitig bis zur EM 2024 verlängert. "Für mich gibt es keine größere Ehre, als die kroatische Nationalmannschaft zu führen", betonte der Coach.

Zwei Ex-Salzburger im Kader

Seinem Kader gehören mit den Verteidigern Duje Caleta-Car und Marin Pongracic zwei Ex-Salzburger an. Salzburgs aktueller Shooting-Star Luka Sucic rückt erst nach zwei U21-Partien zum A-Team nach und fehlt daher gegen Österreich. Das Stadion "Gradski vrt" in Osijek bietet 18.000 Menschen Platz. Es gilt nicht als das, was man für ein Auswärtsteam als angenehme Atmosphäre versteht. In der Stadt am Drauufer im äußersten Osten des Landes haben die Kroaten keine ihrer vergangenen 13 Partien verloren.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • ÖFB-Team verlor alle bisherigen fünf Duelle mit Kroatien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen