Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Neues Betriebsgebiet in Dornbirn-Nord

Dornbirn - Zwischen der Straße Stiglingen und der B200 soll in den kommenden Jahren schrittweise ein neues Betriebsgebiet entwickelt werden.

Die Firma Heron siedelte sich bereits vor einigen Jahren in diesem Gebiet an und plant nun eine Erweiterung ihres Standortes. Die Stadt selbst besitzt einige der Grundstücke, die derzeit für den Verkauf vorbereitet werden. In den kommenden zwei Jahren sollen hier rund 400 Arbeitsplätze entstehen.

 “Wirtschaftspolitik konsequent gestärkt”

“Aktives Flächenmanagement” nennt sich das strategische Instrument zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Dornbirn. Deshalb hat die Stadt in den vergangenen Jahren laufend Grundstücke in diesem Betriebsgebiet angekauft. Mit Baulandumlegungen, Änderungen in der Flächenwidmung und städtebaulichen Konzepten wurden diese Areale für den Ausbau vorbereitet. “Wir haben den Standort Dornbirn in den vergangenen Jahren mit unserer aktiven Wirtschaftspolitik konsequent gestärkt. Im Betriebsgebiet Dornbirn-Nord werden wir diesen Weg weitergehen und damit gemeinsam mit den Unternehmen zusätzliche Arbeitsplätze schaffen”, sagt Bürgermeisterin Andrea Kaufmann. (red)
Größere Karte anzeigen
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Neues Betriebsgebiet in Dornbirn-Nord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen