AA

Mutmaßlicher Mörder in der Justizanstalt

Feldkirch - Seit Dienstag befindet sich der mutmaßliche Mörder von Nüziders in der Justizanstalt Feldkirch in Untersuchungshaft.
Opfer gewaltsam erstickt
Bei Verhör zusammengebrochen
"Sie lag komisch im Bett"
Opfer wollte Ehe beenden
Nüziders: Ehestreit eskaliert
Bilder vom Ort des Geschehens
Das tragische Ende einer Ehe
Nachbarin der Getöteten berichtet
Haller: "Eine todsichere Lösung"

Zuletzt war der 30-Jährige wegen Suizidgefahr im Landeskrankenhaus Rankweil untergebracht gewesen. Davor war der Untersuchungshäftling im Landeskrankenhaus Feldkirch operiert und gepflegt worden.

Der Maurer hatte sich am 27. Juni in seiner Wohnung in Nüziders selbst mit Messerstichen lebensgefährlich verletzt. Unmittelbar davor soll er seine 27-jährige Frau erstickt und so getötet haben. Deshalb wird gegen ihn wegen des Verdachts des Mordes ermittelt. Der von Nicolas Stieger verteidigte Beschuldigte bestreitet jegliche Tötungsabsicht.

(NEUE/ Seff Dünser)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Mutmaßlicher Mörder in der Justizanstalt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen