Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mondfinsternis und Mars-Annäherung: Freitagabend beobachtbar

Heute gibt's eine Mondfinsternis.
Heute gibt's eine Mondfinsternis. ©NASA
Am Freitagabend lassen sich am Himmel gleich zwei seltene astronomische Ereignisse gleichzeitig beobachten: Einerseits die mit einer Dauer von einer Stunde und 43 Minuten längste Mondfinsternis des 21. Jahrhunderts und andererseits der besonders nahe Mars. Vorausgesetzt die Wolken stören nicht, wird letzterer als ungewöhnlich heller Lichtpunkt senkrecht unter dem roten Mond zu sehen sein.
Wann und wo Sie die Mondfinsternis in Vorarlberg sehen
Astronomisches Doppel am Freitag

Die maximale Verfinsterung des Mondes wird um 21.30 Uhr beginnen. Ab etwa 22.00 Uhr wird es in Mitteleuropa dunkel genug sein, dass der Mond als rötliche Scheibe im Südosten gut sichtbar wird. Kurz vor Ende der Totalität um exakt 23.14 Uhr dürfte der Blick auf den dunkelroten Vollmond voraussichtlich am lohnendsten sein.

Mars sichtbar

Am Freitag fallen jedoch gleich zwei astronomische Konstellationen zusammen. Da der Abstand zwischen der Erde und dem Mars dann mit “nur” rund 60 Millionen Kilometern äußerst gering sein wird, lässt sich auch der Rote Planet besonders gut beobachten. Nur alle 15 Jahre  kommt der Mars der Erde so nah. Eine Kombination der beiden Ereignisse gibt es im Schnitt lediglich alle 105.000 Jahre.

Den Mondaufgang kann man in Vorarlberg zwar leider nicht beobachten, jedoch beginnt um 21:30 Uhr knapp über dem Horizont die totale Mondfinsternis. Der Höhepunkt der Finsternis wird um 22:20 Uhr erwartet. Während dieser Zeit sollte auch der Mars senkrecht unter dem Mond zu sehen sein. Bis um etwa 23 Uhr wird die Finsternis andauern, der Mars ist die ganze Nacht lang zu sehen.

(APA, Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Mondfinsternis und Mars-Annäherung: Freitagabend beobachtbar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen