Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mit dem 1. Heimsieg winkt der 5. Tabellenplatz

©Gepa
Am Beginn von fünf Heimspielen in zehn Tagen wartet für Dornbirn Bulldogs der Vorletzte Black Wings Linz

Der Liveticker vom Spiel Bulldogs Dornbirn vs Black Wings Linz

Die Dornbirn Bulldogs wollen endlich den ersten Heimsieg in dieser Saison feiern. Gegner Steinbach Black Wings 1992 wollen bei den Dornbirn Bulldogs Revanche nehmen.

Nach vier Auswärtsspielen in nur einer Woche in der ICE Hockey League folgen für die Dornbirn Bulldogs jetzt fünf Heimspiele innerhalb von zehn Tagen. Zu Beginn der Heim-Serie gastieren die Steinbach Black Wings 1992 und der EC-KAC im Ländle. Gegen beide Teams wurden just Siege gefeiert.

Mit getanktem Selbstvertrauen versuchen die Bulldogs die Erfolge der vergangenen Woche zu wiederholen. Gegen den EC-KAC ging man nach dem Penaltyschießen als Sieger von der Platte, die Linzer wurden letzten Samstag im eigenen Stadion sogar deutlich mit 6:2 besiegt. Andrew Yogan erzielte den Game-Winner, Matt MacKenzie setzte mit einem Shorthander den Schlusspunkt.

Für die Linzer war dies die erste Partie nach der Zwangspause. Das nächste Duell mit den Bulldogs wird das zweite Spiel. Zwischen den Partien liegt für Headcoach Pierre Beaulieu genug Zeit, um aus den begangenen Fehlern Lehren zu ziehen. Verlieren die Linzer jedoch erneut, könnten sie noch am Donnerstag die rote Laterne erhalten. Vorausgesetzt Villach gewinnt gegen Innsbruck.

Dornbirns Toptorschütze Andrew Yogan hält in seiner Karriere in Österreichs höchster Spielklasse momentan bei 195 Scorerpunkte (97G/98A). Auch Kapitän Olivier Magnan (99A) könnte die 100. Vorlage gegen Linz oder Klagenfurt gelingen.

14 verschiedene Spieler erzielten in der aktuellen Saison bereits ein Treffer für die Bulldogs. Bei Klagenfurt netzten bisher 12, bei Linz elf Spieler. Bei den Black Wings ist die Last des Torschießens generell auf wenigen Schultern verteilt. Brian Lebler und Dragan Umicevic erzielten nämlich 13 der 25 Linzer Treffer.

Mit Juha-Pekka Hytönen haben die Linzer ein Ass im Ärmel beim Bully-Punkt. 117 von 182, also 64,3% aller Face-Offs gewann der Finne.


Dornbirn Bulldogs – Steinbach Black Wings 1992 5:3 (3:1, 1:0, 1:2)

Referee: BERNEKER, RUETZ, Martin, Sparer.

Bereits gespielt: Innsbruck – Dornbirn 4:1; Dornbirn – KAC 1:3; Graz – Dornbirn 1:2; Dornbirn – Südtirol 2:3; Fehervar – Dornbirn 4:5 n.O; Dornbirn – Vienna 0:4; KAC – Dornbirn 3:4 n.P; Villach – Dornbirn 6:5 n.P; Linz – Dornbirn 2:6; Vienna Capitals – Dornbirn 2:1; Dornbirn – Linz 5:3; Dornbirn – KAC 20. November 19.15 Uhr; Dornbirn – Fehervar 22. November 17.30 Uhr;               

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • Dornbirn
  • Mit dem 1. Heimsieg winkt der 5. Tabellenplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen