Ministerin Bogner-Strauß zu Besuch in Vorarlberg

©APA
Frauenministerin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP) besuchte bei ihrer Vorarlberg-Tour auch Österreichs größte Jugendsozialaktion "72 Stunden ohne Kompromiss".
Kürzung der Familienbeihilfe
Weniger Beihilfe für Menschen mit Behinderung

Bei ihrer Vorarlberg-Tour besuchte Bogner-Strauß eine Kinderbetreuungseinrichtung in Feldkirch und Jugendliche am Pfänder und sprach mit den “VN” über Familienbeihilfe, Gleichstellung und das Rauchverbot.

Bei der Kürzung der Familienbeihilfe für Menschen mit Behinderung handele es sich ihrer Meinung nach nur um ein Verständnisproblem, wie sie ihm “VN”-Interview mitteilte: “Einige wollen nicht verstehen, dass wir das Gesetz reparieren. All jene, die vorher die erhöhte Familienbeihilfe im Eigenbezug bekamen, werden sie auch künftig bekommen. Auch jene, die allein und nicht betreut wohnen, erhalten sie. Wir haben also sogar noch etwas dazugegeben. ”

Beim Thema Gleichstellung gebe es in Österreich noch viel Handlungsbedarf: “Offensichtlich meint jeder, wir haben schon alles erreicht. Dem ist aber bei Weitem nicht so. Wir brauchen unbedingt eine gemeinsame Strategie”, so Bogner-Strauß im “VN”-Gespräch.

Lesen Sie das ganze Interview in der aktuellen Ausgabe der “VN”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ministerin Bogner-Strauß zu Besuch in Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen