AA

Mega-Unterhalt für Kim Kardashian: Das kassiert sie von Ex Kanye West

©FILE PHOTO: FILE PHOTO - Kim Kardashian and musician Ye, her former husband then known as Kanye West, arrive at the Metropolitan Museum of Art Costume Institute Gala (Met Gala) in the Manhattan borough of New York, May 2, 2016. REUTERS/Lucas Jackson/File Photo/File Photo Offiziell geschieden: Kim und Kanye. ©APA
Star-Influencerin Kim Kardashian und der ehemals als Kanye West bekannte Rapper Ye haben eine Scheidungsvereinbarung erzielt und damit einen für Dezember angesetzten Prozess abgewendet.

Dies geht aus Unterlagen hervor, die am Dienstag bei einem Gericht in Los Angeles eingereicht wurden. Darin baten das einstige Ehepaar und dessen Anwälte um Billigung der von ihnen vereinbarten Bedingungen.

200.000 Dollar pro Monat

So soll Ye seiner Ex-Frau demnach monatlich 200.000 Dollar (193.000 Euro) Kindesunterhalt zahlen. Die beiden wollen sich das Sorgerecht für ihre vier gemeinsamen Kinder im Alter von drei bis neun Jahren teilen. Keiner wird dem jeweils anderen Ehegattenunterhalt schuldig sein. Die Kosten für Leibwächter und die Privatschule der Kinder wollen Ye und Kardashian zu gleichen Teilen übernehmen. Dazu gehöre auch die spätere College-Ausbildung ihrer Sprösslinge North, Saint, Chicago und Psalm.

Kanye West und Kim Kardashian ©Reuters

Mehrere Medien berichteten unter Berufung auf Dokumente des Obersten Gerichts von Los Angeles County über Einzelheiten der Scheidungsvereinbarung. Demnach müssen sich die Eltern darauf einigen, welche Schule die Kinder besuchen werden und andere Entscheidungen, die Therapie, Beratung oder religiöse Aktivitäten betreffen, so die Post unter Berufung auf das Gerichtsdokument.

Die Kinder dürfen sich nicht weiter als 60 Meilen (100 Kilometer) von Kardashians Haus in Hidden Hills bei Los Angeles entfernen, bevor sie die High School abschließen oder 19 Jahre alt werden, berichtet die New York Post. Jeder Elternteil wird an den Geburtstagen und anderen besonderen Anlässen Zugang zu den Kindern haben, so die Post.

Kardashian bekommt das Haus in Hidden Hills

Ye hat zugestimmt, ein Grundstück in Hidden Hills an Kardashian zu übertragen, die auch Grundstücke in Malibu und Riverside, Kalifornien, und Harrison, Idaho, behalten wird, so die Post.

Ehevertrag

Auch jeweilige Schulden wollen Kardashian und Ye den Angaben zufolge selbst begleichen. Sie hatten einen Ehevertrag abgeschlossen und ihre Vermögenswerte weitgehend getrennt vom jeweils anderen verwaltet.

Kanye und Kim. ©REUTERS/Andrew Kelly

Hochzeit in Florenz

Ihre Liebesbeziehung begann 2012, ihr erstes Kind - Tochter North West - kam im Jahr darauf zur Welt. 2013 hielt West vor riesigen Bildschirmen der Arena der Baseballmannschaft San Francisco Giants um Kims Hand an. Ende Mai 2014 heirateten die beiden auf einer Burg in Florenz. Für Kardashian war es bereits die dritte Ehe, für West die Erste.

Scheidung

Anfang 2021 reichte Kardashian die Scheidung von West ein, die im März dieses Jahres vollzogen wurde. Doch mussten noch Streitfragen um Eigentum und das Sorgerecht für die Kinder geklärt werden. Dafür war ursprünglich ein Prozess angesetzt worden, dessen Beginn für den 14. Dezember terminiert war.

Weder der Reality-TV-Star Kardashian noch Ye äußerten sich zunächst öffentlich über ihr Ehe-Aus - bis der Rapper Anfang dieses Jahres in sozialen Medien begann, gegen seine Ex, deren Familie und deren damaligen Freund Pete Davidson auszuteilen. Ye beklagte sich darüber, dass er in wichtigen Erziehungsfragen nicht mitreden dürfe und von Geburtstagsfeiern und anderen Ereignissen im Leben seiner Kinder ausgeschlossen werde. Zudem forderte der Rapper unter anderem das Recht ein, einen möglichen neuen Ehemann von Kardashian unter Eid befragen zu dürfen. Dies lehnte der Richter jedoch ab.

Antisemitische Ausfälle

Mit antisemitischen Ausfällen manövrierte sich Ye zuletzt tiefer ins Abseits. Etliche Unternehmen kappten ihre Verbindungen zu ihm, von Online-Plattformen wurde er zudem gesperrt. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Mega-Unterhalt für Kim Kardashian: Das kassiert sie von Ex Kanye West
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen