AA

Martina Tschol (75)

Frastanz. Heute vor 75 Jahren wurde Martina Tschol in ihrem Elternhaus in der Singergasse in Frastanz geboren. Nach der Pflichtschule in Frastanz besuchte sie die Handelsschule im Inst. St. Josef in Feldkirch.

Anschließend arbeitete sie als Chefsekretärin in der Klei­derfabrik Maier in Götzis. Im Juli 1959 ehelichte sie Norbert Tschol aus Feldkirch. Martina und Norbert durften sich über vier gesunde Kinder freuen. Neben Kindererziehung und Haushalt investierte die unternehmungslustige Martina auch bewusst Zeit in verschiedene Aktivitäten, wie Männer- und Frauenchor, Bibliotheksdienst, Turnverein, Riebelzunft und nicht zu vergessen in ihr geliebtes Violinspiel.

Das Haus Tschol war und ist auch immer noch ein beliebter Treffpunkt für gesellige Anlässe. Von 1981 bis zu ihrer Pensionierung 2000, war Martina die rechte Hand von Dir. Dr. Alex Blöchinger im religionspädagogischen Institut der Diözese Feldkirch und somit Ansprechpartnerin für viele Kindergärtner(innen) und Religionslehrer(innen). Leider verstarb 1998 ihr geliebter Norbert zehn Jahre nach einer Herztransplantation.

Seit dem Ruhestand gilt ihr großes Interesse dem Reisen. Insbesonders Pilgerfahrten führten sie schon durch ganz Europa und auch darüber hinaus. Die Jubilarin ist ein großer Fan von Opern und Operetten. Ihre ganze Zuneigung und Liebe gehört natürlich der Familie, besonders ihren Enkelkindern, die sie liebevoll umsorgt und ihnen auch ihre Musikleidenschaft weitergibt.

Die Familie wünscht ihrer temperamentvollen, agilen und humorvollen Mami und Ahna von ganzem Herzen alles Liebe und Gute. Vor allem natürlich Gesundheit, um noch viele Reisen unternehmen zu können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen