AA

Mallorca: Ende des Rauchverbots in Außengastronomie in Sicht

Symbolbild
Symbolbild ©Canva ©APA; Canva
Auf Mallorca fallen langsam die letzten Corona-Maßnahmen: Dazu zählt auch das Rauchverbot in den Außenbereichen von Restaurants und Bars. Allerdings sollen weitere Einschränkungen für Raucher folgen.
Schlägerei am Ballermann
Sauftourismus auf Mallorca nicht zu bremsen
Hai-Alarm vor Mallorca

Das Rauchverbot in den Außenbereichen von Lokalen besteht auf den Balearischen Inseln seit August 2020. Es war Teil eines Maßnahmenpakets gegen das Coronavirus. Obwohl mittlerweile fast alle anderen Corona-Maßnahmen abgeschafft wurden, blieb das Rauchverbot auf Mallorca zunächst bestehen.

Datum noch unklar

Nun entschied die Regierung laut "Mallorca Zeitung" allerdings, das Rauchen in der Außengastronomie wieder zu erlauben. Ein genaues Datum für das Ende des Rauchverbots stehe laut einer Sprecherin des balearischen Gesundheitsministeriums allerdings noch nicht fest.

Das Rauchverbot war Teil eines Maßnahmenpakets gegen das Coronavirus. (Quelle: AFP)

Zuletzt mussten Raucher nach einer Sonderregelung der Balearen immer an einer Stelle stehen bleiben und durfte beim Rauchen nicht umherlaufen. Theoretisch galt dabei sogar ein Mindestabstand von zwei Metern zu anderen Passanten. In der Praxis wurde diese Regelung aber kaum kontrolliert.

Freiwillig rauchfreie Lokale

Die balearische Krebshilfe (Asociación contra el Cáncer de Baleares) hat schon Ende Mai die Lokalbetreiber dazu aufgerufen, ihre Außenbereiche trotz einer eventuellen Änderung des Verbots auch weiterhin rauchfrei zu halten. Mehrere Bars, Cafés und Restaurants folgten diesem Aufruf bereits und bleiben rauchfrei.

Rauchverbote an Stränden

Anderenorts bleibt das Rauchverbot auch von offizieller Seite aus bestehen: Vor einigen Monaten haben weitere Gemeinden ihre Strände zu rauchfreien Zonen erklärt. Diese Entscheidungen gehen auf die Initiative "Platges sense fum, platges saludables" ("Rauchfreie Strände sind gesunde Strände") der balearischen Gesundheitsbehörde zurück. Das Verbot gilt mittlerweile an rund 15 Stränden.

Ausweitung von Antirauchergesetz

Außerdem steht eine Änderung des Antirauchergesetzes durch die spanische Zentralregierung, das Rauchern einen gehörigen Strich durch die Rechnung machen könnte, noch aus. Mit diesem Gesetz sollen die Preise für Zigaretten und Tabak spanienweit angehoben werden. Zudem will die Regierung das Rauchverbot auf andere Orte im öffentlichen Raum ausweiten, wie etwa auf Strände, Parks, Fußballfelder, Sportanlagen und Konzerte.

Maskenpflicht fällt auch in den Krankenhäusern

Neben dem gekippten Rauchverbot in den Außenbereichen von Bars und Restaurants, fällt übrigens auch die Maskenpflicht in Apotheken, Gesundheitszentren, Krankenhäusern und sozialmedizinischen Zentren auf Mallorca. Wann genau diese Abschaffung der Maskenpflicht in Kraft tritt, steht aber auch noch nicht fest.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Mallorca: Ende des Rauchverbots in Außengastronomie in Sicht