Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lesefest an Götzner Schulen

Lesefest an der VS Markt: Laura & Laurin freuten sich über den Besuch von LR Siegi Stemer (mi.)
Lesefest an der VS Markt: Laura & Laurin freuten sich über den Besuch von LR Siegi Stemer (mi.) ©veronika hotz
Götzis / In der Marktgemeinde hatten gleich zwei Schulen ihre Teilnahme am landesweiten Lesetag angekündigt. An der Volksschule Markt nahmen laut Direktor Hannes Rothmund alle Klassen geschlossen an der Leseaktion teil.
Lesetag in Götzis

Die engagierten Werklehrerinnen bereiteten mit den Schülern für die große Pause eine gesunde Jause in Form eines Riesenbuches vor. Im Mittelpunkt standen natürlich das Lesen selbst und das eigens für diesen Tag komponierte „Leselied“, das zum Abschluss in den mit „Lesebildern“ dekorierten Schulräumen gesungen wurde. Im Schulchor sangen auch die Schüler der 1c und 2c der Expositur Moos mit, die von Brigitte Amann und Elke Schrott begleitet wurden. In der Schule im Moos gab es gebackene Buchstaben als Jause. Auch Landesrat Siegi Stemer zeigte großes Interesse für die Aktivitäten am landesweiten Lesetag in Götzis.

An der Götzner Mittelschule organisierte Bibliothekarleiter Markus Sila eine Dichterlesung mit dem Götzner Autor Franz Elsensohn, der rund 220 Schülern aus den ersten und zweiten Klassen im Festsaal schaurige Geschichten aus der Götzner Sagenwelt zum Besten gab. Besonders fasziniert lauschten die Jugendlichen den Geschichten vom „Klushund“.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • meinegemeinde
  • Götzis
  • Lesefest an Götzner Schulen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen