AA

Lech: Schneebrett riss Lawinenexperten mit

Im Bereich der Juppenspitze löste sich ein Schneebrett (Symbolbild).
Im Bereich der Juppenspitze löste sich ein Schneebrett (Symbolbild). ©APA/Google
Am Montagvormittag wurde im Bereich des Lawinenabgangs am Montag ein Mann von einem Schneebrett mitgerissen. Er blieb unverletzt.
Lech: Lawine reißt zehn Skifahrer mit

Nach dem Abgang einer Schneebrettlawine am Sonntag im Bereich Juppenspitze, Fürmesli, freies Skigelände in Lech, mussten am Montagvormittag die näheren Umstände des Lawinenabganges am Ereignisort von einem Lawinenexperten und zwei Alpinpolizisten erhoben werden. Dabei löste sich gegen 10.30 Uhr auf der Zufahrt zur Anrisskante der gestrigen Lawine in einer Seehöhe von 2.080 Meter ein kleines Schneebrett, das den Lawinenexperten erfasste und ca. 50 Meter an der Oberfläche mitriss. Der Mann wurde nicht verschüttet und blieb unverletzt.

Planung und Vorsicht

Derartige Erhebungen müssen schnellstmöglich durchgeführt werden, da sich die Schneeverhältnisse aufgrund der Wettersituation rasch verändern können. Aufgrund der derzeitigen Schnee- und Lawinensituation mit nur sehr schwer erkennbaren Triebschneeverfrachtungen appelliert die Alpinpolizei an alle Alpinsportler, Skitouren im freien Gelände nur nach gewissenhafter Tourenplanung und mit entsprechender Vorsicht durchzuführen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Lech: Schneebrett riss Lawinenexperten mit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen