AA

Land Vorarlberg gibt 150 Millionen für Hoch- und Straßenbau aus

Rheinbrücke Hard-Fußach: Großprojekte als Impulsgeber für Konjunktur und Beschäftigung.
Rheinbrücke Hard-Fußach: Großprojekte als Impulsgeber für Konjunktur und Beschäftigung. ©VLK
Das Land Vorarlberg steigert heuer seine Ausgaben für Hoch- und Straßenbau: Im Landesbudget 2021 sind dafür rund 150 Mio. Euro veranschlagt, über 30 Mio. mehr als im Vorjahr.

Es sei Aufgabe der öffentlichen Hand, die Wirtschaft in dieser "sehr schwierigen Phase" durch Investitionen anzukurbeln, erklärte Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) am Dienstag in der Pressekonferenz nach der Regierungssitzung.

Großprojekte als Impulsgeber

Zu den Projekten, in die heuer am meisten investiert wird, zählen der Neubau der Rheinbrücke Hard-Fußach (25,4 Mio. Euro) und der Umbau des Landeskrankenhauses Feldkirch mit rund 14 Mio. Euro. Im Straßenbau stehen zudem weiter der Autobahnanschluss Rheintal-Mitte und Vorbereitungen für den Stadttunnel Feldkirch auf dem Programm, im Hochbau Arbeiten an der Vorarlberger Fachhochschule, der Landesberufsschule Dornbirn und der Landesbibliothek.

Wallner und Landesrat Marco Tittler (ÖVP) betonten, wie wichtig es sei, gerade im Hinblick auf Konjunktur und Beschäftigung an den Investitionen festzuhalten. Das Land sei im Sommer bei all diesen Großprojekten noch einmal über die Bücher gegangen und habe ihre Auswirkungen auf die Budgets bis 2030 geprüft, berichtete Tittler, "und diese Investitionen sind wichtig für die Lebensqualität in Vorarlberg".

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Land Vorarlberg gibt 150 Millionen für Hoch- und Straßenbau aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen