Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Künftig autofreie Innenstadt für Bregenz: So denken Vorarlberger darüber

©VOL.AT/Mayer
Sollte die Bregenzer Innenstadt künftig autofrei sein? VOL.AT-Reporterin Mirjam hat sich dazu in Bregenz umgehört.
Bregenz: Fahrverbots-Pilotprojekt
Autofreie Bregenzer Innenstadt?

Die Bregenzer Innenstadt ganz ohne Autos - das können sich viele Vorarlberger nur schwer vorstellen. Doch genau das fordert Vizebürgermeisterin Sandra Schoch. Sie will die Fußgängerzone auf die Anton-Schneider-Straße, die Rathausstraße, die Kirch- und die Römerstraße ausweiten. Doch wie denken Vorarlberger? VOL.AT war in der Bregenzer Innenstadt unterwegs und hat nachgefragt.

Der Großteil der Umfrage-Teilnehmer gab an, eine autofreie Innenstadt sei eine gute Idee. Man habe bereits in anderen Städten erfolgreiche Umsetzungen gesehen. Es gibt jedoch nicht nur Befürworter: Einige der Befragten sehen den Sinn hinter einem Fahrverbot nicht. Man könne den Verkehr dadurch höchstens umleiten, komplett aus der Innenstadt verbannen könne man ihn nicht.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Künftig autofreie Innenstadt für Bregenz: So denken Vorarlberger darüber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen