AA

Krankenpflegeverein Dornbirn: Rümmele-Stellungnahme

Dornbirn: Die komplette Stellungnahme zur Situation um den Kranken- und Altenpflegeverein von Bürgermeister Wolfgang Rümmele.
Krankenpflegeverein Dornbirn: Komplott-Verdacht
Krankenpflegeverein: SPÖ fordert Rücktritt von Rudi Sohm
Krankenpflegeverein Dornbirn: Komplott

Dornbirn: Der Krankenpflegeverein Dornbirn wurde aufgrund zweier Anzeigen von der Sozialabteilung im Amt der Landesregierung geprüft und bekam die zweitschlechteste Bewertung auf einer Skala von 4.

Dornbirn: Stellungnahme von Bürgermeister Rümmele:

“Einmal mehr stellt sich heraus, dass die auch medial gespielten Turbulenzen um den Kranken- und Altenpflegeverein Dornbirn auf mutwillige Störung des Betriebsklimas bis zur Intrige gegenüber der aktuellen Pflegeleitung und dem ehrenamtlich tätigen Führungsteam um Rudi Sohm zurückzuführen sind”, sagt der Bürgermeister.

“Wenn in zitierten zwei Pflegefällen die Leistung des Kranken- und Altenpflegevereins nachweislich nicht gewünscht war und deshalb auch nicht erfolgte, ist es doch intrigant, ihm später Pflegefehler vorzuwerfen. Ob dabei Arbeiterkammerfunktionäre selbst getäuscht wurden, wäre von diesen bei jeweils vorheriger Prüfung der Situation leicht zu durchschauen”, so Rümmele weiter.

“Unabhängig davon betreuen und pflegen die Pflegerinnen und Pfleger des Kranken- und Altenpflegevereins täglich bis zu 220 Patientinnen und Patienten, denen damit der Aufenthalt in häuslicher Umgebung ermöglicht wird. Ohne diese Leistung ist die Aufrechterhaltung des Pflegesystems in unserer Stadt nicht denkbar. Statt fadenscheiniger Dauerkritik wäre die Anerkennung des von vielen betroffenen Familien dankbar gewürdigten Einsatzes für das Personal motivierend. Und mit dem Rest des verbliebenen Anstandes wären Entschuldigungen zweckdienlich”, so der Bürgermeister von Dornbirn, Wolfgang Rümmele.

Krankenpflegeverein Dornbirn – Komplott

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Krankenpflegeverein Dornbirn: Rümmele-Stellungnahme
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen