Kinderonkologie am Weltkrebstag: "Wertvollste war alle vier am Frühstückstisch"

©VOL.AT/Rauch
Die Zukunft der Kinderonkologie war das beherrschende Thema 2018 in Vorarlberg, wenn es um Krebs ging. Am Weltkrebstag, dem 4. Februar, sprachen wir mit einer der betroffenen Familien.
Weltkrebstag: Zwischen Angst und Hoffnung
Weltkrebstag: So viele erkranken in Vorarlberg
"St. Gallen hat uns gerettet"

Elena Gebhardt war noch nicht einmal zehn Jahre alt, als bei ihr eine Form des Knochenkrebs festgestellt wurde. Heute ist sie 19 Jahre alt, maturiert dieses Jahr – und war eines der Gesichter der Kinderonkologie in Dornbirn, als deren Zukunft zum Vorarlberger Politikum wurde. Wir luden sie und ihre Mutter Judith am Weltkrebstag zum Gespräch ein, wie sie die politische Debatte verfolgten – und die Krankheit ihren Alltag und Leben veränderte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Kinderonkologie am Weltkrebstag: "Wertvollste war alle vier am Frühstückstisch"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen