AA

Kane steht zu seinem Wort und will zu Bayern

Wochenlanger Poker um Englands Goalgetter Harry Kane scheinbar vor Abschluss.
Wochenlanger Poker um Englands Goalgetter Harry Kane scheinbar vor Abschluss. ©AP
Der wochenlange Poker um den Transfer von Englands Starstürmer Harry Kane zum deutschen Fußball-Serienmeister FC Bayern steht vor dem Abschluss. 
Immer irrer! Darum wackelt der Kane-Deal jetzt doch!
Für dieses Mega-Gehalt wechselt Kane zu Bayern

Nach der Einigung der Clubs hat auch der 30-jährige Torjäger von Tottenham Hotspur den Münchnern seine Zusage gegeben, wie das Portal "The Athletic" in der Nacht zum Freitag meldete. Auch der TV-Sender Sky schrieb, Kane stehe zu seinem Wort und wolle nach München wechseln.

Kane soll beim FC Bayern, wo seit Sommer auch ÖFB-Teamspieler Konrad Laimer kickt, einen Vierjahresvertrag erhalten. Der Torjäger könnte damit bereits am Freitag den Medizincheck beim deutschen Meister absolvieren.

Wechsel, oder doch nicht?

Nachdem sich Berichten zufolge zunächst die Bayern und der Premier-League-Club auf eine Ablösesumme von umgerechnet mehr als 100 Millionen Euro geeinigt hatten, waren im Laufe des Donnerstags doch wieder Zweifel aufgekommen. Sky meldete zunächst, Kane zögere nun doch noch mit dem Wechsel. In der Nacht folgte dann der Bericht über die Einigung.

Teuerster Bundesliga-Transfer

Der FC Bayern würde eine finanzielle Schallmauer durchbrechen. Kane, der in 84 Länderspielen 58 Tore erzielte, würde mit Abstand zum Rekordeinkauf der Bundesliga werden. Bisheriger Rekordhalter war der Franzose Lucas Hernandez, den der FC Bayern 2019 für 80 Millionen Euro von Atletico Madrid verpflichtet hatte und seit dem Sommer für Paris Saint-Germain spielt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Kane steht zu seinem Wort und will zu Bayern