Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Junger Steppenadler auf Namenssuche

Bregenz - Die Falknerfamilie Seylehner der Adlerwarte Pfänder ist stolz auf Ihren Zuwachs und hofft bei der Namensfindung auf die Bevölkerung.

Vier Wochen jung, ein knappes Kilo leicht ist der Neuzugang der Adlerwarte. Vor einigen Tagen übersiedelte das drollige Kerlchen von einer österreichischen Zuchtgemeinschaft auf den Pfänder und kann vor oder nach dem Besuch der Flugschau bestaunt werden. In seinem Horst hat er sich bereits gut eingelebt, das Futter schmeckt in Massen und in ca. 3 bis 4 Wochen, wenn sein Federkleid fertig ist, wird er seine ersten Flugkunststücke wagen. Derzeit wird er noch liebevoll Baby genannt – für einen stolzen Adler nicht gebührend. Senden Sie Ihre Namensvorschläge bis 22. Juli 2008 an office@pfaenderbahn.at. Unter allen Einsendungen wird ein Name ausgewählt und die Gewinner dürfen sich auf einen Familientag am Pfänder inklusive „Adlertaufe“ freuen.

Der Preis für Eltern und alle eigenen Kinder bis 19 Jahre enthält: die Berg- und Talfahrt mit der Pfänderbahn, den Besuch der Flugschau, die Adlertaufe sowie Kaffee und Kuchen im Berghaus Pfänder)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tiere
  • Bregenz
  • Junger Steppenadler auf Namenssuche
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen