AA

Interview mit Günther W. Amann zum VEU-Montfort-Förderclub

"Es braucht eine emotionale Verbundenheit zur VEU Feldkirch", so Günther W. Amann, Ehrenpräsident der VEU Feldkirch und Präsident des VEU-Montfort-Förderclubs.

Günther W. Amann, Sie sind der Initiator des VEU-Montfort-Förderclubs. Wie kam es, dass Sie nach allen Ihren Erfolgen und auch Problemen mit der VEU Feldkirch einen Förderclub gegründet haben?

Günther W. Amann: Nach der letzten Saison kam der Vorstand der VEU Feldkirch auf mich zu und hat mich in meiner Funktion als Ehrenpräsident um Unterstützung angefragt. Vorausgegangen war der Ausstieg des Hauptsponsors Friedl Brunauer (FBI) und die Schwierigkeit neue Sponsoren zu finden. Da mir der Club nach wie vor am Herzen liegt, habe ich versprochen über Möglichkeiten nachzudenken. Da ist mir unter anderem die Idee eines Gönner- oder Förderclubs gekommen.

Was waren dann die nächsten Schritte?

Günther W. Amann: Diese gingen in zwei Richtungen. Einmal Sponsorensuche und dann die Idee des Förderclubs weiter zu verfolgen. Mein erster Ansprechpartner war dabei mein langjähriger Vizepräsident Johannes Engl (ENJO). Mit ihm zusammen habe ich dann einen „Schlachtplan“ ausgearbeitet. Dabei gelang es den Hauptsponsor Friedl Brunauer (FBI) zurückzugewinnen, ENJO und auch FRASTANZER als neue Sponsoren zu präsentieren. Jetzt sind mit FRASTANZER, ENJO und SAMINA wieder drei starke, langjährige Sponsoren vereint. Und so hat das eine das andere ergeben.  

Wie konnten Sie Gründungsmitglieder für den neuen VEU-Montfort Förderclub finden und zum Mitmachen motivieren?

Günther W. Amann: Wie erwähnt, mit den alten Sponsoren ist wie eine Art Neuaufbruch der VEU erfolgt. Begeisterung und Leidenschaft waren im kleinen Kreise wieder da. Das gilt es jetzt zu übertragen auf das Team, die Sponsoren, die Fans und Medien. Da ist jedem klar geworden, dass ein Förderclub eine ideale Plattform ist. Für ein solches Engagement braucht es Leidenschaf und Freude an der VEU. Die bringen nun alle Gründungsmitglieder mit, da sie alte und neue Sponsoren der VEU waren und sind. Es braucht eine emotionale Verbundenheit. Jetzt haben wir eine gute Voraussetzung und mittelfristig wollen wir jedes Jahr 100.000 – 150.000 Euro für die VEU zusätzlich organisieren. Das Geld soll dabei in Absprache mit den VEU-Verantwortlichen projektbezogen eingesetzt werden. Dabei ist wichtig zu verstehen, dass diese Gelder kein fixer Bestandteil des VEU-Budgets sind, sondern wie erwähnt VEU-Projekte unterstützen und fördern soll.

Machen Sie Werbung für den VEU-Montfort-Förderclub oder anders gefragt, wie findet man Gönner und Förderer für die VEU?

Günther W. Amann: Nein, ein solcher Förderclub muss Exklusivität aufweisen. Wir konzentrieren uns  vor allem auf diejenigen Kandidaten, die wirklich in den VEU-Montfort-Förderclub kommen wollen und dort auch hineinpassen. Dabei soll im ersten Schritt die Mitgliederzahl 30 Personen nicht übersteigen. Bis Ende 2009 soll der Club bereits 15-20 Mitglieder haben. Es gibt übrigens keine öffentliche Mitgliederliste.

Was steht als Nächstes an?

Günther W. Amann: Sobald die Baupläne und die Genehmigungsverfahren für den Bau des Mehrzweckraums fertig sind, geht es an den Umbau. Wenn wir Glück haben, könnte bis Weihnachten die erste Baustufe fertig sein. Es kann aber auch durchaus sein, dass erst ab der Saison 2010/2011 der Montfort-VIP-Club im Mehrzweckraum der VEU dazu fertig ist. Auf jeden Fall bin ich zuversichtlich, dass die Vorhaben Schritt für Schritt umgesetzt werden und so das Eishockey und die VEU eine zusätzliche Stütze für die Zukunft erhalten. So werden wir gemeinsam die FBI VEU Feldkirch wieder zum Leuchten bringen.

Gründung und Aufbau des VEU-Montfort-Förderclubs
Bereits seit einigen Jahren gab es immer wieder Anläufe einen exklusiven VEU-Gönnerclub zu gründen. Ende der Saison 2008/2009 konnte der Vorstand der VEU Feldkirch den langjährigen Präsidenten, Hauptsponsor (SAMINA) und jetzigen Ehrenpräsidenten Günther W. Amann als treibende Kraft zur Gründung eines solchen Gönnerclubs gewinnen. Noch vor Saisonbeginn wurde nun der VEU-Montfort Förderclub offiziell gegründet.

Infos zur Struktur des VEU-Montfort-Förderclub

Mit Bescheid vom 22. Juli 2009 bestätigte die Bezirkshauptmannschaft Feldkirch die Gründung samt Statuten des VEU-Montfort-Förderclubs. Der Vorstand setzt sich aus folgenden Gründungsmitgliedern zusammen:

Günther W. Amann (SAMINA), Präsident
Johannes Engl (ENJO), Vizepräsident
Renato Romagna (FORSTNER), Finanzen
Friedl Brunauer (FBI), Stellvertreter Finanzen
Manfred Meusburger (PMI), Schriftführer
Kurt Michelini (FRASTANZER), Stellvertreter Schriftführer

Ein Blick hinter die Statuten, erklärte Ziele und Zweck

In den Statuten ist unter § 2 „Zweck des Fördervereins“ nachzulesen: Der Zweck des Vereins ist es, die Arbeit und Projekte im Eishockeyclub „VEU Feldkirch“ zu fördern, insbesondere durch ideelle und finanzielle Unterstützung. Die VEU Feldkirch ist als vielfacher Österreichischer Eishockeymeister sowie mit dem Gewinn der Euroliga 1998 der erfolgreichste Sportverein in Feldkirch und Vorarlberg und zählt zu den erfolgreichsten in ganz Österreich. Die VEU ist damit von regionaler, überregionaler und nationaler Bedeutung und soll mittelfristig wieder an die erfolgreichen Zeiten der 90-iger Jahre anschließen“

Wer kann Mitglied werden und wie hoch ist der Mitgliederbeitrag?

Auch über diesen Punkt geben die Statuten klar Auskunft: “Mitglieder” des Vereins können alle physischen sowie juristischen Personen und rechtsfähige Personengesellschaften werden. Über die Aufnahme der ordentlichen Mitglieder, Sponsoren und Gönner entscheidet der Vorstand, Die Aufnahme kann ohne Angabe von Gründen abgelehnt werden. Die Mitgliederversammlung beschließt auf Vorschlag des Vorstandes die Höhe der Mitgliedsbeiträge. Dieser Beitrag liegt derzeit bei Euro 5.000,00 pro Jahr.

Wie viele Mitglieder werden aufgenommen?

Der “VEU-Montfort-Förderclub“ soll exklusiv bleiben und die Mitgliederzahl soll vorläufig 30 nicht übersteigen. Diese Zahl soll bis 2010 erreicht werden. Ein Großteil der bereits bestehenden Mitglieder sind bereits als Großsponsoren mit der VEU Feldkirch verbunden.

Das Leistungsangebot des VEU-Montfort-Föderclusbs

Es versteht sich von selbst, dass die Mitglieder des VEU-Montfort-Förderclubs in den Genuss verschiedenster Gegenleistungen und Dienstleistungen von Seiten der FBI VEU Feldkirch kommen. Dazu gehören unter anderem:

Freier Eintritt zu allen Heimspielen der FBI VEU mit Zutritt zur VIP-Lounge des VEU-Montfort-Förderclubs (befindet sich in Planung)

Spezielle Sitzplätze
Erleichterungen beim Parken und beim Bezug zusätzlicher Tickets (auch für Auswärtsspiele in Vorarlberg) Möglichkeit, zusätzliche Gäste zu einzelnen Spielen einzuladen.
Einladung zu Spezial-Events des VEU-Montfort-Förderclubs auch außerhalb von Feldkirch

Diverse andere Vergünstigungen. (Quelle: Verein)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Eishockey
  • Feldkirch
  • Interview mit Günther W. Amann zum VEU-Montfort-Förderclub
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen