AA

Innenbandriss: Saisonende für Vorarlberger Feurstein

Für Lukas Feurstein ist die Saison leider beendet.
Für Lukas Feurstein ist die Saison leider beendet. ©GEPA
Der 21-Jährige wird in den kommenden Tagen am Knie operiert, will aber im nächsten Winter wieder neu angreifen.
Kriechmayr-Tipps haben Lukas Feurstein sehr genützt

Lukas Feurstein fällt für die restliche alpine Ski-Weltcup-Saison aus. Der Vorarlberger erlitt am Sonntag bei seinem Sturz im Super-G in Cortina einen Innenbandriss und eine Knochenprellung im rechten Knie, wie eine Untersuchung in Hochrum bei Innsbruck ergab. Auf den 21-Jährigen, der tags zuvor mit Platz sechs im ersten Super-G von Cortina sein bestes Weltcup-Ergebnis erreicht hatte, wartet nun in den kommenden Tagen eine Operation.

Glück im Unglück

"Man kann von Glück im Unglück sprechen und ich bin froh, dass nicht mehr passiert ist. Natürlich ist es aber extrem schade, dass die Saison jetzt so zu Ende geht. Jetzt heißt es rasch wieder fit werden und dann im kommenden Winter neu angreifen", wurde Feurstein in einer ÖSV-Aussendung zitiert.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Ski Weltcup
  • Innenbandriss: Saisonende für Vorarlberger Feurstein