Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Infektionen steigen – Reiseverbot für Kroatien droht

©APA
Im einstigen "Corona-Musterland" Kroatien steigt die Zahl der Neuinfektionen kontinuierlich an. Auch für Urlaubs-Reisen an die Adria könnte das Auswirkungen haben.

Das österreichische Außenministerium stuft Kroatien derzeit als Land mit einem hohen Sicherheitsrisiko (Sicherheitsstufe 4) im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus ein. Eine Reisewarnung besteht derzeit noch nicht. Mit anhaltenden Einschränkungen im Flug- und Reiseverkehr sowie weitgehenden Einschränkungen im öffentlichen Leben ist allerdings bis auf weiteres zu rechnen. Von nicht unbedingt notwendigen Reisen wird daher abgeraten, empfiehlt das österreichische Außenministerium.

Slowenien hat darüber hinaus Kroatien von der "grünen Liste" epidemiologisch sicherer Staaten gestrichen. Die Grenzen sollen aber offen bleiben, und selbst im Fall einer Schließung will Slowenien den Transit etwa österreichischer Urlauber weiterhin ermöglichen.

Zahl der Neuinfizierten steigt

Die Zahl der an COVID-19 Neuinfizierten in Kroatien steigt kontinuierlich an.

In den vergangenen 14 Tagen wurden über 1.000 Neuinfektionen registriert. Hauptinfektionscluster sind der Großraum Zagreb, Ostslawonien und die Gespanschaft Split-Dalmatien. Reisenden wird dringend empfohlen, größere Menschenansammlungen zu meiden.

Einreise derzeit noch erlaubt

Derzeit ist die Einreise nach Kroatien allerdings noch ohne Nachweis bestimmter Gründe erlaubt. Reisende aus Österreich müssen an der Grenze lediglich erklären, wo sie sich aufhalten werden und wie sie erreichbar sind. Damit sollen sie gefunden werden können, wenn es in ihrer Umgebung neue Corona-Infektionen gibt.

Registrierung empfohlen

Touristen und Geschäftsreisenden wird aktuell empfohlen, sich unter diesem Link zu registrieren, wenn eine Einreise nach Kroatien geplant ist. Dadurch wird eine raschere Grenzabfertigung ermöglicht. Das Registrierungsformular muss nach der elektronischen Registrierung ausgedruckt und an der Windschutzscheibe des PKW befestigt werden. Sollte die Registrierung nicht vor Reisebeginn erfolgen, muss sie an der kroatischen Grenze durchgeführt werden, was zu längeren Wartezeiten führt.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Infektionen steigen – Reiseverbot für Kroatien droht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen