Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Home Invasion in Dornbirn: Nur vage Täterbeschreibung

Die Polizei kann bisher keine detaillierte Täterbeschreibung liefern.
Die Polizei kann bisher keine detaillierte Täterbeschreibung liefern. ©VN/Rauch
Nach einer Home Invasion in Dornbirn am vergangenen Freitagabend laufen die Ermittlungen des Landeskriminalamts weiter auf Hochtouren.
Raubüberfall in Dornbirner Wohnung – zwei Opfer gefesselt

Bei dem Raubüberfall drangen drei Männer in eine Wohnung in der Innenstadt ein und fesselten einen 90-Jährigen, seine Pflegerin und eine Verwandte. Die Fahndung, die auch auf das benachbarte Ausland ausgedehnt wurde, sei weiter im Gange, so ein Ermittler am Montag.

Das Landeskriminalamt hielt sich zu dem Fall am Montag bedeckt. Man sei mit Abklärungen sowie der Auswertung der Spuren beschäftigt und werte eingehende Hinweise aus, hieß es. Eine genauere Täterbeschreibung, die man an die Öffentlichkeit weitergeben könnte, liege bisher nicht vor. Die gesuchten drei Männer wurden als dunkel gekleidet beschrieben, darüber hinaus seien die Angaben der Opfer vage. Die drei Personen seien den Umständen entsprechend wohlauf, so ein mit der Sache betrauter Ermittler. Bei dem Überfall wurde zwar niemand körperlich verletzt, zwei Personen erlitten aber einen schweren Schock.

Was die Polizei kurz nach der Tat wusste

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Home Invasion in Dornbirn: Nur vage Täterbeschreibung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen