AA

"Hoffen auf gerechte Strafe für den Täter"

Der Vorfall, bei dem ein Harder brutal zusammengeschlagen wurde, ereignete sich vergangenes Wochenende auf diesem Parkplatz.
Der Vorfall, bei dem ein Harder brutal zusammengeschlagen wurde, ereignete sich vergangenes Wochenende auf diesem Parkplatz. ©Symbolfoto/Paulitsch
Nachdem ein Harder (25) vor dem Club Blue in Lauterach­ brutal zusammengeschlagen­ wurde, haben sich die Eltern des Opfers sowie er selbst an WANN & WO gewandt. Der Täter wird noch gesucht!
Unbekannter schlug 25-Jährigen bewusstlos

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, etwa gegen halb zwei Uhr morgens, stand der 25-Jährige nach einem Besuch der Diskothek mit mehreren befreundeten Kollegen auf dem Parkplatz vor dem Cineplexx im Bereich des Eingangs. Eine unbekannte männliche Person kam plötzlich auf den Harder zu, nahm ihn freundschaftlich an den Schultern und entfernte sich mit ihm von der Gruppe.

“Feige Aktion”

Der 25-Jährige hat sich an die Redaktion gewandt: „Die Aktion war einfach nur feige. Ich konnte mich nicht einmal wehren. Der Täter hat so getan, als würde er mich kennen, um mich von meinen Freunden wegzuführen. Ich bin mit ihm ein paar Schritte mitgelaufen, bis er mir plötzlich ins Gesicht geschlagen hat. Das ist da Letzte, an das ich mich erinnern kann“, so das Opfer.

Schwere Verletzungen

Der Mann aus Hard brach daraufhin bewusstlos zusammen und zog sich schwere Verletzungen (Augenhöhlen- und Nasenbeinfraktur) zu. Anschließend konnten die Täter unerkannt flüchten. Der 25-Jährige wurde mit der Rettung ins Krankenhaus gefahren.

“Täter ausfindig machen”

Die Eltern sind schockiert von der Tat. Die Mutter des Opfers: „Ich bin fassungslos über die Brutalität und Hinterhältigkeit und kann nur hoffen, dass der Täter ausfindig gemacht werden kann und seine gerechte Strafe erhält.“ In einem Kommentar wenden sich die Eltern an Zeugen, beteiligte Personen sowie die Täter. Die Polizei sowie die Eltern und das Opfer selbst bitten um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung, um den oder die Täter zu finden. Alle Informationen sowie die Täterbeschreibung sind in der Factbox.

INFOS

Zeugenaufruf der Polizei Tel. der Polizeiinspektion Lauterach: 059133-8132-100 Täterbeschreibung:

• etwa 23 Jahre alt
• schlank bis mager
• ca. 180 cm groß
• dunkle, seitlich sehr kurze Haare, oben etwas länger und gekräuselt sowie mit Gel behandelt
• dunkler starker und längerer Bart und Schnauz
• bekleidet mit hellblauem Jeans-Hemd, dunkler Hose
• er befand sich in Begleitung von vermutlich zwei, möglicherweise vier Kollegen • Herkunft möglicherweise aus dem Balkanbereich

Die Eltern melden sich zu Wort:

Immer häufiger stellen wir fest, dass schon im frühen Kindesalter die Hemmschwelle zur Aggressivität sinkt. Wenn die Kommunikation nicht mehr auslangt, dann wird zugelangt! Es kommt zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Randgruppen bzw. „Möchtegern-Rambos“ und unbeteiligten Personen. Die Nationalität spielt dabei oft eine Rolle und wer dann eben zur falschen Zeit am falschen Ort ist, hat das Nachsehen. Wie krank muss eine Person sein, die grundlos, ohne Vorwarnung, zuschlägt und dann im Dunkeln verschwindet? Jedes Wochenende – so der zuständige Polizeiposten – sind Einsätze durch die Exekutive notwendig. Wir können in unserem Fall nur an die Diskothek appellieren, aggressive Personen abzuweisen. Ansonsten bleibt der Verletzte auf sämtlichen Kosten sitzen, hat sogar Angst um seinen Arbeitsplatz – von den Schmerzen und der bevorstehenden Operation wollen wir gar nicht erst sprechen.

Hier die ganze WANN & WO-Ausgabe online lesen

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hard
  • "Hoffen auf gerechte Strafe für den Täter"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen