Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hard will Wattens-Serie brechen

Tobias Scheifler will ins Schwarze treffen.
Tobias Scheifler will ins Schwarze treffen. ©Vol.at/Oliver Lerch
  Hard. Nach Anif wollen die Schützlinge von Trainer Markus Mader nun mit Wattens erneut einen Tabellenführer vom Thron stoßen.

Als einziges Team der Regionalliga West ist Titelmitfavorit WSG Wattens in dieser Saison noch ungeschlagen. Das Tiroler-Spitzenteam mit Erfolgscoach Roli Kirchler stellt zudem die stabilste Abwehr der Liga. Die letzten neun Auswärtsspiele in Folge verließ Wattens das Hauptspielfeld nicht als Verlierer und ist auf dem besten Weg auch heuer den Meisterpott zu holen. Hard hat aber schon vor zwei Wochen den damaligen Tabellenführer Anif (3:1) vom Thron gestoßen und will nun den zweiten Streich vollziehen. Die Rollen sind im Heimspiel gegen den Spitzenreiter Wattens klar verteilt. „Wir können auch die imposante Erfolgsserie der Tiroler brechen und gewinnen, aber es gilt die starke Offensive in den Griff zu bekommen“, so Hard-Trainer Markus Mader. Allerdings bedarf es laut Mader eine Leistungssteigerung gegenüber der 1:2-Pleite in Saalfelden. Hard muss auf Verteidiger Paul Gorbach und Mittelfeldkicker Anis Garci verzichten. Ankick: Samstag, 15.30 Uhr. Im Liveticker auf www.vol.at    

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Hard
  • Hard will Wattens-Serie brechen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen