Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Grünen-Spitzenkandidat Johannes Rauch im Porträt

Johannes Rauch bei einem Interview im Jahr 1997.
Johannes Rauch bei einem Interview im Jahr 1997. ©Hofmeister
Johannes Rauch (60) ist seit den 1980ern bei den Grünen tätig. Wo sind all die Jahre geblieben?
1996-2019: Durch die Jahre mit Johannes Rauch
NEU
Live: Politik im Buntergrund mit Johannes Rauch
SPÖ-Kandidat Martin Staudinger im Porträt
NEOS-Kandidatin Sabine Scheffknecht im Porträt

Es ist ein fahler Septembermorgen. Der Himmel über dem Laternsertal lockert langsam auf. Johannes Rauch steht in grünem Hemd vor dunkelgrünen Nadelbäumen, die sich im Fischteich hinter ihm spiegeln. Ein Bild mit Symbolcharakter: Der Grünenpolitiker in der Natur, den Rucksack stramm auf dem Rücken. Die Kamera ist auf ihn gerichtet, wie so oft in den letzten Wochen. Er steckt im Wahlkampf, und das Treffen mit LändleTV ist nicht bloß eine Wanderung durch ein Tal, das ihm vertraut ist – es ist eines der vielen Gespräche in diesen Tagen über Klimaschutz, Verkehr und Umwelt. Auf dem Weg vorbei an Kühen und Weißklee erzählt er - erzählt vom Pilze sammeln in den Wäldern, vom Wandern, Energie tanken in der Natur, mit dem Fahrrad oder auf Skiern.

Auch seine Gesundheit kommt zur Sprache: »Alles prima«, sagt er - nachdem vor rund fünfzehn Jahren eine schwere Krebserkrankung sein Leben gefährdete. Er genießt nun jeden Tag, macht „Carpe diem“ laut VN zu seinem Lebensmotto. Dieses Jahr ist er sechzig Jahre alt geworden, und wenn man ihn nach den Jahren fragt, die ins Land gezogen sind, egal ob beim Wandern in der Natur oder beim VOL.AT-Interview im vergangenen Jahr, bedankt er sich im Scherz für „die peinliche Erinnerung“.

„Wo sind sie hin die Jahre, wo sind sie hin – die Haare?“

(Johannes Rauch bei VOL.AT, 23.11.2018)

Wo sind sie hin? Geboren wird Rauch 1959 in Rankweil. Er wird dort erwachsen, und wird später einmal sagen, dass sein Herz an der Gemeinde hängt. Als er anfängt, Politik zu machen, ist sein Konkurrent um den Landtag, Christof Bitschi, noch nicht geboren. Mit 26 wird er bei den Grünen aktiv. 1987 begründet er das „Grüne Forum“ in Rankweil. Er wird Vater zweier Töchter und 1995 Mitglied des Landesvorstandes. 1997 hat er noch viele Haare. Zu einem Pferdeschwanz gebunden, vor ihm ein Kaffee, schaut zu Kaspanaze Simma rüber. Der im Wollstrickpullover, wie man ihn kennt.

Foto: Stiplovsek

Spirit der 80er-Jahre

In jenem Jahr wird Rauch Vorstandssprecher seiner Partei und führt sie seit 2004 kontinuierlich zu guten Wahlergebnissen. 2014 dann der Höhepunkt: 17, 14 Prozent – und eine Regierungsbeteiligung. Fünf Jahre und einige Haare später wird er wieder zum Spitzenkandidaten ernannt. Die Zeit verläuft weiter vorwärts, und sie zurückzuholen scheint unmöglich. Die Grünen haben dies jedoch vor, zumindest ein bisschen: „Wir wollen den Spirit der 80er-Jahre wiederaufleben lassen“, sagt beispielsweise Parteikollegin Nina Tomaselli. Ein Kletterer hatte gerade oberhalb der Illschlucht ein fünf x zehn Meter großes Plakat mit der Aufschrift „Klimaschutz wählen“ angebracht.

Im VOL.AT TV Live-Talk

Back to the roots? Grüne Themen sind aktueller denn je: Umweltschutz, Verkehr- und Raumplanung. Am Mittwoch werden wir sie beim VOL.AT TV Live-Talk besprechen. Gemeinsam mit Wann & Wo werden die fünf Spitzenkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien nacheinander zur Talk-Reihe „Politik im Buntergrund“ in das Feldkircher Szene-Lokal Buntergrund eingeladen. Dieses Mal zu Gast: Grünen-Kandidat Johannes Rauch. Einlass ab 17:45 Uhr - Beginn ist um 18:30 Uhr:

Der Livetalk wird in Kooperation mit Ländle TV außerdem ab 18:30 Uhr live auf VOL.AT ausgestrahlt und am Freitag, um 19 Uhr, auf Ländle TV wiederholt. Die Highlights des Livetalks gibt's zudem am Sonntag in WANN & WO zum Nachlesen.

Im Steckbrief: Johannes Rauch

  • Geboren am 24. April 1959 in Rankweil
  • Zwei Kinder
  • Wohnt in Rankweil
  • Spitzenkandidat der Vorarlberger Grünen
  • Diplomierter Sozialarbeiter

(Red.)

Haben Sie eine Frage an Johannes Rauch? Dann an redaktion@vol.at senden!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Landtagswahl Vorarlberg
  • Grünen-Spitzenkandidat Johannes Rauch im Porträt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen