AA

Gegen Pelz: Sandy P. Peng protestiert im "Nacktanzug"

Sandy P. Peng protestiert im "Morphsuit" in Wien.
Sandy P. Peng protestiert im "Morphsuit" in Wien. ©VGT
Die Vorarlberger Tierschutzaktivistin ging in Wien auf die Straße, um für ein Fotoshooting in einem ganz speziellen Outfit gegen die Tötung von Tieren für Pelz zu protestieren.

Nicht nur einer, sondern gleich zwei Sensenmänner kommen nach Wien, holen die arme Fuchsdame, dargestellt von Tierrechtsaktivistin Sandy P. Peng im Anti-Pelz Fotoshooting, und ziehen ihr das Fell ab. Die Grauen der Pelzproduktion kennen laut VGT keine Grenzen. Darauf und auf die aktuelle EU-Bürger:innen-Initiative (EBI) für ein pelzfreies Europa sollen die entstandenen Bilder, auf denen Sandy P. Peng im "Morphsuit" posiert, zeigt einen Körper ohne Haut) aufmerksam machen.

Sandy P. Peng und die "Sensenmänner" in Wien. (Foto: VGT)

In allen Pelzfarmen werden die Tiere in extrem enge Drahtkäfige gezwängt und müssen dort ihr gesamtes Leben verbringen, bis man sie tötet, um ihnen den Pelz abzuziehen. Aus Verzweiflung verletzen sie sich selbst. Auch Kannibalismus ist unter diesen Bedingungen keine Seltenheit. Die Tiere leiden an infizierten Wunden und oft fehlen ihnen bereits Gliedmaßen. Die allermeisten Menschen sind von dieser Praktik zutiefst schockiert und lehnen die Pelzproduktion aus ethischen Gründen ab. Zusätzlich stellt die Pelzindustrie ein erhebliches Risiko für die Gesundheit von Tier und Mensch dar und ist extrem umweltschädlich. Dies alles erklärt der VGT in einer aktuellen Aussendung.

"Ignoranz tötet!"

Tierrechtsaktivistin Sandy P. Peng betont: "Ignoranz tötet! Seit vielen Jahren wissen wir, wie sehr Tiere in Pelzfarmen leiden und in Folge brutal getötet werden. Es gibt keine Ausrede, keinen einzigen vernünftigen Grund, weswegen wir das Fell dieser Tiere tragen sollten und es dann zu allem Überfluss auch noch als „schick“ oder „Mode“ bezeichnen. Zeit für ein europaweites Pelzverbot!"

Hier können Sie unterzeichnen.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Gegen Pelz: Sandy P. Peng protestiert im "Nacktanzug"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen