AA

Fracking am Bodensee: Schwärzler kritisiert die Europäische Union

Bregenz - "Fracking gefährdet den Trinkwasserspeicher Bodensee". Das sagt LR Erich Schwärzler, der im VOL.AT-Interview auch die Ausbeutung der Natur auf Kosten der Gesellschaft kritisiert.

“Es ist unverantwortlich, wenn im Nahbereich des Bodensees Fracking betrieben wird”, konstatiert Umwelt-LR Erich Schwärzler. Der Bodensee sei  für Millionen von Menschen ein Trinkwasserspeicher, der viel zu wichtig ist. Kritik äußerte Schwärzler auch in Richtung Europäische Union: “Ich verstehe nicht, dass die EU über eine Aussetzung des UVP-Verfahrens (Umweltverträglichkeitsprüfung, Anm. d. Red.) diskutiert. Gerade dort ist sie wichtig und entscheidend. So kann und darf man mit der Natur und Umwelt nicht umgehen.” Laut Schwärzler könne man nicht hinnehmen, dass private Unternehmen auf Kosten von Mensch und Natur “Geld verdienen” und die Gesellschaft dann für die negativen Folgen aufkommen und damit leben müsse.

wallner
wallner

Klares Zeichen gegen Fracking

Auch Landeshauptmann Markus Wallner bekräftigte in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Umweltlandesrat Erich Schwärzler seine klar ablehnende Haltung zu “jeglichem Fracking im Bodenseeraum”. Wallner und Schwärzler warben auch um die Unterstützung der Anti-Fracking-Petition des Landes. “Damit setzen Sie ein klares Zeichen gegen die Anwendung dieser risikoreichen Technologie”.

Appell des Vorarlberger Landtags

Der Vorarlberger Landtag richtet einen Appell an die Europäische Union, die österreichische und deutsche Bundesregierung sowie die Kantone und Länder des Bodenseeeinzugsgebietes, sich unter Ausschöpfung aller politischen und rechtlichen Möglichkeiten gegen Fracking im Bodenseeraum einzusetzen. “Vorarlberg hat seine klare Position gegen Fracking im Bodenseeraum schon in der Vergangenheit auch über die Grenzen hinweg vertreten – etwa im Rahmen der Internationalen Bodensee Konferenz (IBK) und im Ausschuss der Regionen (AdR) in Brüssel”, erinnert der Landeshauptmann.

Petition unterschreiben

Die Petiton von VOL.AT und VN – “Nein zu Fracking” – hat innerhalb weniger Stunden schon mehr als 2000 Unterstützer. Auch Sie können die Petition unterschreiben.

(VOL.AT/(MSP))

Petition von VOL.AT und VN unterstützen:

Special: Alle Nachrichten zu “Nein zu Fracking”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nein zu Fracking
  • Fracking am Bodensee: Schwärzler kritisiert die Europäische Union
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen