AA

Erstbefund: Beide Lämmer nicht vom Schmallenberg-Virus befallen

Schmallenberg: Entwarnung im Fall der beiden Lämmer.
Schmallenberg: Entwarnung im Fall der beiden Lämmer. ©AP
Das Schmallenberg-Virus ist offenbar doch nicht in Vorarlberg angekommen. Die in Wien untersuchten Proben von zwei Lämmern waren nicht mit dem Virus infiziert, teilte die Landespressestelle am Donnerstag mit.
Tierseuche: Land bereitet sich auf Ernstfall vor
Tödliche Tierseuche: Erster Verdachtsfall in Vorarlberg

Weder bei der virologischen noch bei der Gewebeuntersuchung hätten sich Verdachtsmomente ergeben. Am Mittwoch hatte das Vorarlberger Landesveterinäramt bestätigt, dass diesbezügliche Untersuchungen laufen, nachdem am Wochenende ein entsprechender Verdacht aufgetreten war.

Ausständig sind noch die Blutuntersuchungen. Amtstierarzt Norbert Greber ging aber davon aus, dass diese ebenfalls in Ordnung sind. Das Ergebnis der Blutprobenanalyse soll in der nächsten Woche vorliegen.

Das in Europa noch relativ unbekannte Schmallenberg-Virus befällt Rinder, Schafe und Ziegen. Allein in Deutschland sollen mehr als 1.000 Ställe betroffen sein. Als Überträger gilt die Stechmücke. Während die Muttertiere gesund sind, kommt der Nachwuchs entweder tot oder missgebildet auf die Welt. Für Menschen ist der Erreger nicht gefährlich.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Erstbefund: Beide Lämmer nicht vom Schmallenberg-Virus befallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen