AA

Erdogan begrüßt Özil-Rücktritt: "Ich küsse seine Augen"

MEsut Özil posierte am 13 Mai 2018 mit dem türkischen Präsidenten Erdogan für dieses Foto.
MEsut Özil posierte am 13 Mai 2018 mit dem türkischen Präsidenten Erdogan für dieses Foto. ©APA/AFP
Der türkische Staatspräsident Erdogan lobt Mesut Özil nach dessen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft als "national und heimisch".
Hoeneß attackiert Mesut Özil
Özil wirft DFB Rassismus vor
DFB weist Vorwürfe zurück
Fußballstar Mesut Özil

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat Mesut Özil nach dessen Rücktritt aus der Fußball-Nationalmannschaft angerufen und dessen Entscheidung begrüßt.

Das sagte Erdogan nach einer Parlamentssitzung in Ankara: “Ich habe am Montagabend mit ihm gesprochen. Seine Haltung ist national und einheimisch. Ich küsse seine Augen. Sie können unser gemeinsames Foto nicht hinnehmen. Ich stehe hinter Mesut aufgrund seiner Äußerungen”.

Schweigen gebrochen

Özil hatte am Sonntag sein monatelanges Schweigen gebrochen und war nach 92 Länderspielen aus dem DFB-Team zurückgetreten. Der 29-Jährige holte dabei zu einem Rundumschlag gegen seine Kritiker, die Medien und den Deutschen Fußball-Bund (DFB), insbesondere gegen Präsident Reinhard Grindel aus.

(SID)

Hoeneß gegen Özil
Maas verteidigt Özil
Das sagen Deutsch-Türken
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Erdogan begrüßt Özil-Rücktritt: "Ich küsse seine Augen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen