Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hoeneß greift Özil an: "Er hat seit Jahren einen Dreck gespielt"

Nachdem Özil seinen Rücktritt bekannt gab, gibt es jetzt heftige Kritik von Bayern-Boss Hoeneß.
Nachdem Özil seinen Rücktritt bekannt gab, gibt es jetzt heftige Kritik von Bayern-Boss Hoeneß. ©APA/DPA
Gestern Abend gab Mesut Özil (29) seinen Rücktritt aus der Deutschen Nationalmannschaft bekannt. Nun meldete sich Bayern-Boss Uli Hoeneß zu Wort.
Özil: Rassismus seitens DFB-Spitze
Würde Erdogan-Bild wieder machen
Fußballstar Mesut Özil

Auf Mesut Özils Rücktritt aus der Deutschen Nationalmannschaft reagierte jetzt auch Bayern-Präsident Uli Hoeneß, wie “BILD” berichtete: “Ich bin froh, dass der Spuk vorbei ist. Der hat seit Jahren einen Dreck gespielt. Den letzten Zweikampf hat er vor der WM 2014 gewonnen. Und jetzt versteckt er sich und seine Mist-Leistung hinter diesem Foto.”

Weiter sagte Hoeneß: “Die Entwicklung in unserem Land ist eine Katastrophe. Man muss es mal wieder auf das reduzieren, was es ist: Sport. Und sportlich hat Özil seit Jahren nichts in der Nationalmannschaft verloren.”

Özil kritisierte DFB scharf

Özil hatte am Sonntag seinen Rücktritt verkündet und dies mit einem Gefühl von Rassismus und Respektlosigkeit begründet. In diesem Zusammenhang kritisierte er den DFB und dessen Präsidenten Reinhard Grindel scharf. Özil und sein ebenfalls in England spielender Nationalmannschaftskollege Ilkay Gündogan hatten sich im Mai wenige Wochen vor der Präsidentschaftswahl in der Türkei in einem Londoner Hotel mit Erdogan getroffen und ihm Trikots von ihrer jeweiligen Vereinsmannschaft überreicht.

Dies war in Deutschland scharf kritisiert worden, unter anderem als Wahlkampfhilfe für Erdogan, dem ein autoritärer Kurs und Missachtung von Menschenrechten vorgeworfen wird. Die Affäre überschattete die WM-Vorbereitung der Nationalmannschaft und war auch während des Turniers in Russland Dauerthema. Nach dem deutschen Ausscheiden schon in der Vorrunde hielt die Kritik an, und DFB-Manager Oliver Bierhoff und DFB-Präsident Grindel forderten von Özil eine öffentliche Erklärung.

(Red./APA)

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Hoeneß greift Özil an: "Er hat seit Jahren einen Dreck gespielt"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen